Welzheim

Auch das Christentum hat ein Rassismus-Problem

Friedensgebet Probst
Hans-Ulrich Probst am Außenaltar des Friedensgebets mit Lulia Zemichael, die über das Mittelmeer aus Zentralafrika geflohen ist. „Ich gehe in die evangelische Kirche, weil es danach immer Eis gibt. Eis und Gottvertrauen sind wichtig“, meint Lulia. © Martin Becker

Einer der ersten warmen Tage in diesem Frühjahr. Die Sonnenstrahlen am Abend locken die Menschen in die St.-Gallus-Kirche zum ersten Extra-Friedensgebet. Prädikant Martin Becker kam auf die Idee, Referenten einzuladen, um während der Pandemiezeit die Kirche als einen öffentlichen Ort des Austausches und der Kommunikation über aktuelle Themen anzubieten.

Die St.-Gallus-Kirche ist an diesem Abend so gut besucht wie an hohen Feiertagen. Das Interesse hat Hans-Ulrich Probst - Referent für

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einfach online monatlich kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich