Welzheim

Beitritt zum Bündnis „Sicherer Hafen“: Entscheidung noch offen

Seenot
Wie entscheidet der Gemeinderat über den Welzheimer Weg? © Fabian Melber

Die Stadtverwaltung Welzheim und große Teile des Gemeinderats im Bau- und Verwaltungsausschuss hatten vor Wochen klar signalisiert, dass man sich nicht in ein politisches Korsett zwingen lassen möchte, indem man einfach dem Bündnis „Sicherer Hafen“ beitritt. In der Gemeinderatssitzung am vergangenen Dienstag wurde dieser Punkt jedoch vertagt. Warum?

Kein Bündnis – Ja zum eigenen Weg?

Es gab einen Antrag der SPD und der Piraten, den die anderen Parteien prüfen möchten, um am 17. November bei der nächsten Gemeinderatssitzung eine Entscheidung zu treffen. Es ist unwahrscheinlich, dass plötzlich eine Mehrheit gegen den Vorschlag der Verwaltung stimmt und man diskussionslos dem Bündnis beitritt.

Aber: „Es gibt viele gute Punkte, die man für Welzheim ausarbeiten kann, um einen Welzheimer Weg zu gehen“, heißt es von großen Teilen des Gemeinderats unisono. Und genau diesen Weg möchte der Gemeinderat am 17. November diskutieren. Auch die Stadtverwaltung Welzheim kann sich einen Welzheimer Weg bei der Flüchtlingsthematik vorstellen. „Da sind wir immer schon aktiv, uns einzubringen“, so Bürgermeister Thomas Bernlöhr. Doch aus Sicht der Verwaltung ist klar, nur eine Unterschrift unter dieses politische Bündnis sei nicht die Aufgabe der Stadt Welzheim. Oder gibt es doch eine komplette Wende?