Welzheim

Chaoten in Welzheim und Alfdorf unterwegs

Engel gestohlen
Die Engel wurden gestohlen. © Privat

Über die Gruppe „Du bist ein Welzheimer, wenn du ...“ schrieb Antje Leitner nach dem Pfingstwochenende: „Leider hat sich am Pfingstwochenende jemand am Eigentum meines Vaters bereichert, zwischen Seiboldsweiler und Eckartsweiler. Um den Kommentaren vorzubeugen, so was befestigt man nicht am Waldrand. Es gibt dazu einen persönlichen Hintergrund. Falls diese Engel jemand in Nachbars Garten wiederfindet, wäre ich über eine Info sehr dankbar.“

Auch in Rienharz haben einige Menschen ihrer Zerstörungswut freien Lauf gelassen. „Was waren dieses Wochenende eigentlich wieder für Idioten unterwegs? In Rienharz haben sie das Waldlager vom Kindergarten zerstört und im Waldkindergarten Pfahlbronn wurde auch alles kurz und klein gehauen“, schreibt Caro Klenk auf Facebook.

Krötz hofft auf Einsicht der Täter

Alfdorfs Bürgermeister Ronald Krötz ist die unverständliche Zerstörungswut nicht entgangen und er erklärt: „Der Waldkindergarten Hasenköhl ist ein eigenständiger Verein, der von der Gemeinde jedoch unterstützt wird. Vermutlich aufgrund der Ferien wurden die Beschädigungen noch nicht an mich herangetragen. Ich habe mich aber informiert und kann zumindest den Vandalismus im Waldkindergarten Hasenköhl bestätigen. Dies hat sich bereits zwischen vergangenen Freitag, 29. Mai, und Samstag, 30. Mai, zugetragen. Ich habe keinerlei Verständnis, wie man daran Freude haben kann, Einrichtungen für Kinder auf so eine sinnfreie Art und Weise zu beschädigen. Ich hoffe, dass jemand etwas gesehen hat und der Polizei noch Hinweise zu den Tätern geben kann. Schön und ein Zeichen von echter Größe wäre es, wenn die Täter sich besinnen, sich freiwillig melden und für Wiedergutmachung sorgen.“