Welzheim

CMT: Das Wandern ist des Handys Lust

1/17
CMT in Stuttgart._0
CMT in Stuttgart. © Benjamin Büttner
2/17
CMT in Stuttgart._1
CMT in Stuttgart. © Benjamin Büttner
3/17
CMT in Stuttgart._2
CMT in Stuttgart. © Benjamin Büttner
4/17
CMT in Stuttgart._3
CMT in Stuttgart. © Benjamin Büttner
5/17
CMT in Stuttgart._4
CMT in Stuttgart. © Benjamin Büttner
6/17
CMT in Stuttgart._5
CMT in Stuttgart. © Benjamin Büttner
7/17
CMT in Stuttgart._6
CMT in Stuttgart. © Benjamin Büttner
8/17
CMT in Stuttgart._7
CMT in Stuttgart. © Benjamin Büttner
9/17
CMT in Stuttgart._8
CMT in Stuttgart. © Benjamin Büttner
10/17
CMT in Stuttgart._9
CMT in Stuttgart. © Benjamin Büttner
11/17
CMT in Stuttgart._10
CMT in Stuttgart. © Benjamin Büttner
12/17
CMT in Stuttgart._11
CMT in Stuttgart. © Benjamin Büttner
13/17
CMT in Stuttgart._12
CMT in Stuttgart. © Benjamin Büttner
14/17
CMT in Stuttgart._13
CMT in Stuttgart. © Benjamin Büttner
15/17
CMT in Stuttgart._14
CMT in Stuttgart. © Benjamin Büttner
16/17
CMT in Stuttgart._15
CMT in Stuttgart. © Benjamin Büttner
17/17
CMT in Stuttgart._16
CMT in Stuttgart. © Benjamin Büttner

Welzheim/Stuttgart.
Ein Wanderer brauchte festes Schuhwerk, eine gute Karte und etwas Kondition. Und los ging’s. Inzwischen gehört ein Smartphone mit Internet in den Rucksack, will der Wanderer 2.0 den Anschluss nicht verpassen. Die Fremdenverkehrsgemeinschaft Schwäbische Wald hat ihr Wanderangebot medial aufgerüstet.
Bei einem Pressegespräch zum Auftakt der Urlaubsmesse CMT in Stuttgart (bis 24. Januar) hat Landrat Richard Sigel als Vorsitzender der Fremdenverkehrsgemeinschaft die Neuigkeiten aus und für den Schwäbischen Wald vorgestellt. „Servicewanderwege“ sind eine der Neuerungen, von denen sich das Naherholungsgebiet vor den Toren Stuttgarts einen Vorsprung als Wandergebiet verspricht – und sich ein paar Bonuspunkte beim internetaffinen Wandersmann oder -frau erhofft.
QR-Codes, wie die schwarz-weiß gepunkteten Kästchen genannt werden, sind die Brücke, die den Wanderer oder auch den Radler aus der realen Natur in die virtuelle Welt bringen und sie mit Infos vorsorgen. Wann ist Ebnisee entstanden? Was ist das Besondere an der Hagmühle? Woher kommt eigentlich der Name Teufelskanzel? Dies und vieles andere erfährt der Smartphone-Wanderer direkt vor Ort, sofern in den Schluchten und Wäldern eine Datenverbindung ins weltweite Netz besteht.

Barbara Schunter im Gespräch:

Die Ausweisung von Servicewanderwegen ist sozusagen das Tüpfelchen auf dem i, mit dem der Schwäbische Wald sein Profil als Wanderregion schärft, sagt Barbara Schunter, die Geschäftsführerin der Fremdenverkehrsgemeinschaft. Den Auftakt bilden vier Themenwanderwege. Der Mühlen-., Limes-, Schwäbische Wald- und Jakobswanderweg sind einheitlich beschildert und es gibt detaillierte Flyer mit Karten samt Smartphones-App des GPS-basieren Wandernavigationssystems namens „Wanderwalter“. Darüberhinaus geben die Karten mit Texten, Bilder und eben dem QR-Codes Infos über Attraktionen, Unterkünfte und Gasthöfe. Zudem gibt es zu einzelnen Attraktionen auch Audioguides, wie sie heute in Museen üblich sind. „Der Wanderer kann Wissenswertes zu den Sehenwürdigkeiten mit dem Smartphone abhören und in die Welt des Themenwanderweges eintauchen.“ Und zwar landet man nicht auf irgendeiner Webseite, betont Barbara Schunter das Besondere an den Schwäbischen Wald-Codes, sondern direkt an der Stelle, auf die man neugierig sei.

Landrat Sigel im Gespräch:

Bei der Urlaubsmesse CMT sind eine Reihe von Ausstellern aus dem Rems-Murr-Kreis vertreten.
Halle 1: Die ebi-tec aus Winnenden bietet Fahrzeugortungssysteme gegen Diebstahl an, die sich auch für Wohnmobile nutzen lassen (Stand C 10).
Halle 4: Messeservice Schulz, Schwaikheim (F 20).
Halle: 5 Hahn Automobile, Fellbach (B 52).
Halle 6: Arbeitsgemeinschaft der Naturparks Baden-Württemberg (B 42), Schwabenpark aus Kaisersbach (C 91), Römer Reisen, Winnenden (F 32), Abenteuerreich Erlebnistouren, Winterbach (A 14). Am großen Stand der Region Stuttgart (E 50) unmittelbar neben der SWR-Bühne tummeln sich die Angebote zwischen Rems und Murr: die Städte Backnang, Murrhardt und Waiblingen, Fremdenverkehrsgemeinschaft Schwäbischer Wald, Tourismusverein Remstalroute, Kärcher-Museum, Winnenden.
Halle 7: Larca Sportartikel, Schorndorf (D 44).
Halle 8: Drei-Brunnen-Verlag, Plüderhausen mit Campingführern (B 30), Reiseagentur Brandner, Fellbach (F 34/F 36), Baumeister-Verlag, Schorndorf (G 71/73).
Am nächsten Wochenende findet in Halle 9 die Messe Golf- und Wellnessreisen statt. Dort sind unter anderem folgende Aussteller aus dem Kreis zu finden: Luxushütten.com, Fellbach (C 12), 0711 Golf Crew e.V., Schorndorf (H 10), Golf-Board-Company, Inhaberin Anett Wiesner, Schorndorff (F 14).