Welzheim

Der Welzheimer Niko Kappel spricht im Schwaben Park über das Ziel bei den Paralympics in Tokio

Niko
Niko Kappel freute sich auf den Besuch im Schwabenpark. © Gabriel Habermann

Auch für Sportler ist es keine einfache Zeit. Gerade für die Topathleten ist es gar nicht so einfach, sich fit zu halten. Und das hier, das ist ein Topathlet aus Baden-Württemberg. Der Welzheimer Kugelstoßer Niko Kappel. Vor fünf Jahren hat er bei den Paralympics in Rio de Janeiro Gold gewonnen. Und das würde er in Tokio gerne wiederholen. Der gebürtige Gmünder ist ein Welzheimer, der auch im Welzheimer Gemeinderat aktiv ist, und er bereitet sich seit Monaten auf Tokio vor.

Bei der Europameisterschaft vor wenigen Tagen holte Niko Kappel Bronze. „Ich bin auf dem richtigen Weg. Es wäre sicher noch mehr drin gewesen, aber die Tendenz stimmt und in Tokio möchte ich meine Bestleistung abrufen“, äußert sich Niko Kappel. Zum Start der Freizeitparksaison im Schwabenpark schaute Kappel natürlich auch vorbei. Ein Fernsehteam des ZDF wollte ein Interview, der Zeitungsverlag Waiblingen war natürlich auch dabei. Das SWR-Fernsehteam musste wieder nach Hause abrücken, nachdem der Kameramann zweimal positiv vor Ort auf Corona getestet wurde. „Wir gehen hier kein Risiko ein, auch wenn der PCR-Test hinterher negativ ausfallen sollte. Es kommen zu uns nur Menschen hinein, die negativ vor Ort getestet werden oder einen negativen Corona-Test mitbringen, vollständig geimpft oder genesen sind“, so Schwabenpark-Geschäftsführer André Hudelmaier.

Niko Kappel sagte später in die Mikrofone: „Ich bin schon als Kind gerne in den Schwabenpark gegangen und hatte eine Jahreskarte. Auch als Erwachsener gehe ich immer wieder gerne in den Schwabenpark, unter anderem, um die neuen Attraktionen zu testen. Die Achterbahn Hummel Brummel ist schon klasse. Und dem Nachwuchs in unserer Familie möchte ich den Schwabenpark auch zeigen.“

Auf die Paralympics in Tokio angesprochen, die vom 24. August bis 5. September stattfinden, erklärte der Titelverteidiger: „Ob ich wieder Gold gewinnen kann, hängt von vielen Faktoren ab. Aber ich möchte alles aus meinem Körper herausholen, um eine Medaille zu gewinnen.“ Sollte Niko Kappel die Kugel über 14 Meter stoßen, sollte eine Medaille drin sein. „Die 14er- Marke möchte ich schon gerne knacken“, so der Welzheimer Sportler.

Auch für Sportler ist es keine einfache Zeit. Gerade für die Topathleten ist es gar nicht so einfach, sich fit zu halten. Und das hier, das ist ein Topathlet aus Baden-Württemberg. Der Welzheimer Kugelstoßer Niko Kappel. Vor fünf Jahren hat er bei den Paralympics in Rio de Janeiro Gold gewonnen. Und das würde er in Tokio gerne wiederholen. Der gebürtige Gmünder ist ein Welzheimer, der auch im Welzheimer Gemeinderat aktiv ist, und er bereitet sich seit Monaten auf Tokio vor.

Bei der

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper