Welzheim

Eingeschränkter Betrieb im Bürgerbüro Welzheim wegen Corona-Fall

Welzheim_Ortsschild
Symbolbild. © Gabriel Habermann

Aufgrund eines positiven Covid19-Falls im Bürgerbüro der Stadt Welzheim, ist das Bürgerbüro bis auf weiteres nur eingeschränkt in Betrieb. Die nicht betroffenen Mitarbeiterinnen sind momentan negativ getestet, jedoch Kontaktperson ersten Grades und damit zwei Wochen in Quarantäne. Der Geschäftsbetrieb wird aushilfsweise mit Personen in der Bereitschaft organisiert.

Die Bürgerschaft wird deshalb gebeten, auf aufschiebbare Gänge zunächst zu verzichten und nur für wichtige Angelegenheiten ins Bürgerbüro zu kommen. Ab Donnerstag, 19. November und bis zum 27. November ist das Bürgerbüro für Präsenzbesuche nur eingeschränkt geöffnet, und zwar Montag, Dienstag und Mittwoch von 14 bis 16 Uhr, Donnerstag von 15 bis 19 Uhr sowie Freitag von 10 bis 12 Uhr. Die Bereitschaft im Bürgerbüro ist ausschließlich für Aufgaben im Pass- und Meldewesen zuständig.

„Bei allen standesamtlichen Aufgaben melden Sie sich bitte vorab telefonisch bei der Telefonzentrale der Stadtverwaltung unter 07182 8008-02“, erklärt die Stadtverwaltung. Notwendige standesamtliche Aufgaben wie Sterbeurkunden oder Vaterschaftsanerkennungen sind via Telefon möglich. Standesamtliche Hochzeiten können ab dem 1. Dezember wieder angemeldet werden. „Wir bitten um Verständnis für diese Maßnahme, die auch dem Schutz der Kundinnen und Kunden des Bürgerbüros dient“, so Bürgermeister Thomas Bernlöhr.