Welzheim

Gut für die Nerven: Die Wegwarte ist auch im Welzheimer Wald zu sehen

Wegwarte
Wegwarte am Wegesrand zwischen Pfahlbronn und Breitenfürst. © Privat

Bis weit in den Oktober hinein, oft auch noch im November, blüht die Wegwarte auf Brachflächen, Weiden, an Wegrändern und auch auf den Kaisersbacher Kräuterterrassen. In der Pflanzenlegende heißt es, und daher hat sie ihren Namen, die blaue Wegwarte gehöre zum Hofstaat der sehr seltenen zauberkräftigen, weißen Wegwarte. Die soll einst ein Burgfräulein gewesen sein, dass bis heute am Weg auf die Rückkehr ihres untreuen Prinzen warte.

Die sich frühmorgens öffnenden Blüten der Wegwarte

Das Wichtigste aus der Region
  • Abo jederzeit Kündbar
  • Ein Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
  • Täglicher Newsletter aus der Redaktion