Welzheim

Im Welzheimer Ostkastell geben Cicerones jetzt wieder Einblicke in die Römerzeit

Ostkastell
Der römische Unteroffizier (Limes-Cicerone Joachim Barth) bei der Einweisung seiner neuen Rekruten. Kaiser Caracalla hat seinen Besuch angekündigt. Er will aufständische germanische Stämme bekämpfen und das Ostkastell in Welzheim inspizieren. © Gabriel Habermann

Es ist das Jahr 213 nach Christi Geburt. Im Norden des Römischen Reiches treiben germanische Stämme ihr Unwesen. Immer häufiger verüben sie Angriffe und Überfälle auf die Römer. Caracalla, der seit zwei Jahren das Amt des Kaisers innehat, entschließt sich daher zu einem Feldzug, der ihm die Herrschaft über das nördliche Reich und einen Platz in den Geschichtsbüchern sichern wird.

Warten auf die Ankunft von Kaiser Caracalla

Weil er nämlich wenig später den Limes überschreitet,

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Zwei Monate kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich
  • Einfach online monatlich kündbar