Welzheim

Keine hungrigen Schüler, die Küche kalt: Was der Lockdown für den Betreiber der Welzheimer Mensa bedeutet

Mensa1
Auch Bürgermeister Thomas Bernlöhr (links) und Mensa-Koordinatorin Ina Schneider hat Florian Müller bereits zum Mittagessen in der Mensa begrüßt. © Huehr

Die Schüler fehlen ihm. „Ich bin gespannt, wie sie sich verändert haben“, sagt Florian Müller. Das findet der Betreiber der Welzheimer Schülermensa schon immer nach den Sommerferien spannend. Sechs Wochen sind eine lange Zeit. Doch bis der gelernte Koch die jungen Gäste der Mensa wiedersieht, wird noch mehr Zeit vergangen sein. Seit Mitte Dezember bleibt der Herd in der Einrichtung kalt, sind Mensa und Schulen geschlossen. Zwischen Weihnachten und Neujahr war der 38-Jährige noch einmal in

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich
  • Einfach online monatlich kündbar