Meinung

Kommentar: Bürgermeister Bernlöhr hat ein Luxusproblem, das seine Kollegin Katja Müller gerne hätte

Podiumsdiskussion Rudersberg  Gemeindehalle, Bronnwiesenweg Podiumsdiskussion zur Bürgermeisterwahl  mit den Kandidaten Martin K
Das ist schon ein paar Jährchen her. Ganz entspannt haben Katja Müller und Thomas Bernlöhr seinerzeit eine Kandidaten-Diskussion in Rudersberg (noch mit Martin Kaufmann) verfolgt. Jetzt stellt sich für beide die Frage: Gehen (müssen) oder bleiben (dürfen)? © Benjamin Buettner

Uff em Wald wird viel g’schwätzt. Zum Beispiel auch darüber, ob der dem Hörensagen nach auch anderswo gefragte Welzheimer Bürgermeister Thomas Bernlöhr seiner Stadt nun erhalten bleibt oder nicht. „Das wärmt einem natürlich das Herz“, sagt Bernlöhr mit Blick sowohl auf das auswärtige Interesse an seiner Person als auch auf die eher besorgte und wohlwollende als kritische und vorwurfsvolle Art, wie er – diskret, wie es sich gehört – von manchen Bürgern auf die Möglichkeit angesprochen wird,

Das Wichtigste aus der Region
  • Abo jederzeit kündbar
  • Ein Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
  • Täglicher Newsletter aus der Redaktion