Welzheim

Masken in der Schule: Ja oder nein? Diskussionen rund um Welzheim!

Maskenpflicht Grundschule
Warum müssen Kinder weiter Masken tragen im Unterricht, aber im Sportunterricht gilt zum Beispiel keine Pflicht mehr? © Gabriel Habermann

Die Aufhebung der Maskenpflicht im Unterricht in Baden-Württemberg fordern nicht nur die zehn Welzheimer Eltern, die einen Brief veröffentlicht hatten. „Es sind noch viel mehr Menschen“, erklärt Therese Sturm, die eine Petition gestartet hat. Sturm kommt aus Wertheim und ist Mutter von zwei Kindern. „Gestartet habe ich die Petition am 24. September 2021 aus Wut und Frust, als ich gelesen habe, dass die Maskenpflicht verlängert wurde. Es kann einfach nicht sein, dass in allen anderen Bereichen, gerade für Erwachsene, gelockert wird, und bei den Kindern wird noch eins draufgesetzt“, erklärt Therese Sturm, die den Artikel in der Welzheimer Zeitung über den Brief der zehn Eltern unter dem Titel „Unsere Kinder benötigen Luft zum Atmen“ online gelesen hat beziehungsweise ihn auch zugeschickt bekam als E-Mail.

Ursprünglich war die Maskenpflicht an Schulen in Baden-Württemberg für die ersten zwei Wochen nach den Sommerferien angekündigt. „Die sind nun vorbei, doch die Pflicht soll bleiben – und zwar vorerst auf unbestimmte Zeit. Unsere Kinder werden dreimal wöchentlich getestet und müssen mit Maske im Unterricht sitzen. Das muss jetzt aufhören“, fordern mittlerweile fast 90 000 Menschen (Stand 28.9.21, 14 Uhr), die bei der Online-Petition unterschrieben haben. Unter https://www.change.org/p/theresa-schopper-aufhebung-der-maskenpflicht-im-unterricht-in-baden-württemberg ist die Petition zu sehen.

Auch in Welzheim wird über den Brief der zehn Welzheimer Eltern und das Thema Maskenpflicht sowie den Einbau von Luftfiltern diskutiert. Vor allem in den sozialen Medien werden Meinungen ausgetauscht. So schreibt Facebook-User Danil Sweta: „Es ist völliger Schwachsinn, dass Kinder mit Masken in Schulen sitzen und in der Gastronomie die Masken fallen dürfen.“ Nadine Severine meint weiter: „Was bringen Luftfilter in den Schulen, wenn die Kinder trotzdem die Masken tragen müssen?“

Masken- und Testpflicht in Schulen als Sicherheitszäune

Auf der Seite des Landes Baden-Württemberg heißt es zu diesem Thema: „Masken- und Testpflicht als Sicherheitszäune: Die Testpflicht an Schulen und Schulkindergärten wird das Kultusministerium als Sicherheitszaun fortführen. Hiervon ausgenommen sind immunisierte Personen, also Menschen, die geimpft oder genesen sind. Außerdem gilt die Maskenpflicht, und zwar unabhängig von der Inzidenz. Sie entfällt demnach auch nicht beim Unterschreiten eines früheren Schwellenwertes. Die Ausnahmen der Maskenpflicht bleiben allerdings bestehen. Masken müssen demnach beispielsweise nicht im fachpraktischen Sportunterricht oder im Unterricht in Gesang und mit Blasinstrumenten getragen werden. Beim Essen und Trinken sowie in den Pausenzeiten außerhalb des Gebäudes entfällt die Maskenpflicht genauso wie für Schwangere, die aufgrund der Gefährdungsbeurteilung nach Mutterschutzgesetz im Unterricht eingesetzt werden können, sofern der Abstand von 1,5 Metern zu allen Personen immer sicher eingehalten werden kann. Weiterhin sind Räume spätestens alle 20 Minuten zu lüften – außer CO2-Sensoren warnen vorher. Dann ist das Lüften schon vor der 20-Minuten-Spanne obligatorisch. Sollten mobile Luftfiltergeräte zum Einsatz kommen, muss dennoch weiterhin gelüftet werden. Insgesamt gilt die Empfehlung, zu anderen Personen einen Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten.“

Somit ist klar, dass die Maskenpflicht und die Debatte über Luftfilter nicht zusammenhängen. Denn trotz Luftfilter in den Klassenräumen gilt die Maskenpflicht. Und die Rückmeldung einiger Eltern an die Welzheimer Zeitung ist auch, dass viele Kinder keine Probleme mit dem Tragen von Masken haben: „Unsere Kinder kennen es nicht anders, und lieber müssen sie eine Maske tragen, statt auf den Präsenzunterricht zu verzichten“, so einige Anrufer.

Die Aufhebung der Maskenpflicht im Unterricht in Baden-Württemberg fordern nicht nur die zehn Welzheimer Eltern, die einen Brief veröffentlicht hatten. „Es sind noch viel mehr Menschen“, erklärt Therese Sturm, die eine Petition gestartet hat. Sturm kommt aus Wertheim und ist Mutter von zwei Kindern. „Gestartet habe ich die Petition am 24. September 2021 aus Wut und Frust, als ich gelesen habe, dass die Maskenpflicht verlängert wurde. Es kann einfach nicht sein, dass in allen anderen

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper