Welzheim

Musikschule Stadtkapelle Welzheim: Jeder sollte mit Musik aufwachsen

Musikschule
Die Schüler der Musikschule Stadtkapelle Welzheim freuen sich, endlich wieder gemeinsam musizieren zu dürfen. © Benjamin Büttner

Für die Nachwuchsmusiker der Musikschule Stadtkapelle Welzheim ist die lange Zeit des digitalen Unterrichts vorbei. „Wir sind froh, dass Corona erst einmal vorbei ist“, sagt Marc Pöthig, der Welzheimer Musikschulleiter.

Nach den Sommerferien werden alle Kurse wieder in Präsenz stattfinden. Für interessierte Eltern und Kinder, die ein Instrument lernen möchten, gibt es einen Informationstag am kommenden Samstag, 10. Juli, von 10 bis 12 Uhr im Gemeinschaftsheim in der Murrhardter Straße in Welzheim. „Wir bieten als vereinseigene Musikschule das komplette Angebot an“, berichtet Pöthig.

Digitaler Unterricht ist gut, aber ersetzt das Üben in Präsenz nicht

Insgesamt 450 Schüler im Alter von eineinhalb bis 75 Jahren freuen sich, dass auch endlich wieder nach der Corona-Zwangspause in Gruppen und vor allem mit den Lehrern in Präsenz geübt werden kann. „Wir hatten das Glück, dass fast alle Lehrer den digitalen Einzelunterricht anbieten konnten, aber das Üben mit dem Schüler vor Ort konnte der Computerbildschirm nicht ersetzen“, äußert sich der Musikschulleiter. Und dass die Nachfrage vieler Eltern nach Musikunterricht groß ist, kann Marc Pöthig bestätigen: „Es gehört zur Früherziehung dazu, die Musik und die Instrumente. Wir spüren deutlich, dass jetzt in der Nach-Corona-Phase viele Anfragen kommen. Und dieser Nachwuchs ist für unsere Stadtkapelle auch extrem wichtig.“ Ein großes Dankeschön möchte Pöthig aber den bisher schon rund 450 Schülern mitgeben. „Wir hatten die schwere Pandemiephase gut verkraftet, da uns alle treu blieben und auch die Lehrer mitgezogen hatten. Unsere Lehrer sind Honorarkräfte, und daher war es sehr wichtig, dass der digitale Musikunterricht funktionierte“, sagt Marc Pöthig. Auch wenn gefühlt die Corona-Pandemie für die meisten Menschen vorbei sei, so sind die Verantwortlichen der Musikschule Stadtkapelle Welzheim weiterhin vorsichtig: „Wir lassen unsere Schüler trotz der neuen Verordnung weiterhin testen, so dass in unseren Gruppen jeder nur mit einem negativen Test üben kann, auch wenn er geimpft oder genesen ist. Ich bin stolz, dass hier alle an einem Strang ziehen und sehr verantwortungsvoll miteinander umgehen“, erklärt Marc Pöthig.

Besonders wichtig für die Nachwuchsarbeit ist die Kooperation mit den Schulen – in Welzheim arbeitet die Musikschule Welzheim mit der Kastell-Realschule und der Bürgfeldschule zusammen. „Hier wollen wir die Zusammenarbeit weiter ausbauen, denn Musikunterricht ist in der Erziehung von Kindern unverzichtbar“, so Pöthig.

Für die Nachwuchsmusiker der Musikschule Stadtkapelle Welzheim ist die lange Zeit des digitalen Unterrichts vorbei. „Wir sind froh, dass Corona erst einmal vorbei ist“, sagt Marc Pöthig, der Welzheimer Musikschulleiter.

Nach den Sommerferien werden alle Kurse wieder in Präsenz stattfinden. Für interessierte Eltern und Kinder, die ein Instrument lernen möchten, gibt es einen Informationstag am kommenden Samstag, 10. Juli, von 10 bis 12 Uhr im Gemeinschaftsheim in der Murrhardter Straße

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper