Welzheim

NS-Opfer Helene Adler aus Welzheim: „Ein Stück ihrer Würde zurückgeben“

Stolperstein
Zahlreiche Gäste kamen zur Stolpersteinverlegung zur Laufenmühle Welzheim, um sich an das NS-Opfer Helene Adler zu erinnern. © Gabriel Habermann

Zur Verlegung des Stolpersteins zum Andenken an Helene Adler begrüßte der Welzheimer Bürgermeister Thomas Bernlöhr alle Interessierten: „Die Pandemie erlaubt uns ein Format mit Präsenz einer gewissen Anzahl von Menschen gleichzeitig, umsichtig, wie wir sind, achten wir auf einen räumlichen Abstand. Herr Gunter Demnig, ich weiß nicht, ob Sie sich noch an den ersten Stolperstein erinnern, den Sie in Welzheim verlegt haben. 2011 war das, Friedrich Baumgärtner, ein sogenannter Meckerer oder

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Zwei Monate kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich
  • Einfach online monatlich kündbar