Welzheim

Sanierungsmaßnahmen in der Gschwender Straße in Welzheim kosten rund 850.000 Euro

Gschwender Straße 1
Ein großes Team kümmert sich um die zahlreichen Maßnahmen in der Gschwender Straße, die bis Mitte Juni 2022 abgeschlossen sein sollen. © Benjamin Büttner

Die Gschwender Straße ist für den Verkehr bis voraussichtlich Mitte Juni 2022 gesperrt. Warum? Es werden umfangreiche Sanierungsarbeiten vorgenommen. Die Trinkwasserleitungen werden erneuert, die bisherigen beiden Wasserleitungen (eine zusätzliche städtische Leitung wurde entdeckt) werden zu einer Leitung zusammengeführt, Breitband wird verlegt, und auch Strom wird unterirdisch mitverlegt. Und dann wird die komplette Straßendecke bis zum Zebrastreifen in der Ortsmitte der Gschwender Straße ebenfalls saniert.

„Es gibt also einen kompletten Ausbau der Infrastruktur und es werden einige Synergien geschaffen. Natürlich wird es für Anwohner phasenweise Einschränkungen geben, aber das Ziel kann sich dann sehen lassen“, erklärte Welzheims Bürgermeister Thomas Bernlöhr das Baustellenprojekt. Die Kosten betragen rund 850.000 Euro und die Bauleitung obliegt dem Zweckverband Wasserversorgung Menzlesmühle. Den größten Kostenfaktor trägt die Stadt Welzheim. Das Landratsamt Rems-Murr beteiligt sich mit der Sanierung der Straßendecke.

Nicht nur Trinkwasser, auch Breitband und Strom werden neu verlegt

„Aufgrund einiger Rohrbrüche in den letzten Monaten und Jahren ist diese Sanierung notwendig. Schön ist, dass in diesem Zuge sich gleich mehrere andere Anbieter anschließen, wie Strom oder Breitband“, so der Geschäftsführer Hubert Barth von der Menzlesmühle. Und Thomas Bernlöhr ergänzte: „Es ist ein komplexes Bauwerk, welches ein Jahr Vorbereitungszeit bei der Menzlesmühle mit sich brachte. Da die meiste Zeit jedoch nur eine Straßenseite bearbeitet wird, ehe die Straßendecke dann kommt, ist die Belastung für die Anwohner zwar da, aber hoffentlich erträglich.“ Vom Landratsamt schaute sich Matthias Straus die ersten Schritte auf der Baustelle in der Gschwender Straße an. „Wir beteiligen uns hier nur mit einem kleinen Betrag, aber der Handlungsbedarf für die Sanierung der Straßenoberfläche ist eindeutig sichtbar. Jedoch reicht das Budget nicht, um die komplette Straße bis zur Landesstraße zu sanieren, dafür jedoch auf 500 Meter Länge bis zur Ortsmitte“, so Straus. Der Grund für das fehlende Budget ist der Radweg. „Um hier dann eine Zertifizierung zu bekommen, muss noch mehr Geld in die Hand genommen werden, aber in unserem Vier-Jahres-Plan ist der Radweg in der Gschwender Straße berücksichtigt“, äußerte sich Matthias Straus.

Die Bauleitung übernimmt das Ingenieurbüro Riker und Rebmann, und die Baufirma Zehnder ist bereits mit ihrem Team und den Baggern zusammen mit den Wassermeistern der Menzlesmühle vor Ort aktiv, damit keine Zeit verloren geht. Der Durchgangsverkehr zur Innenstadt und in Richtung Gschwend und Kaisersbach wird über die Murrhardter Straße und die Umgehungsstraße umgeleitet.

Es gibt Umleitungen für die Anwohner, Fernverkehr sollte Baustelle umfahren

Die An- und Abfahrt zur Obermühle und nach Eberhardsweiler bleiben frei und erfolgen über die Umgehungsstraße. Die Zufahrt aus den angrenzenden Wohngebieten in die Gschwender Straße wird gesperrt. Während der Bauzeit kann der Obere Wasen, die Baumblüte und die Ziegelstraße über die Murrhardter Straße und das Wohngebiet Steinbeise/Hirschkellerweg über die Gschwender Straße (Anlieger frei) in Teilabschnitten oder provisorisch über die Baumblüte und Querung Gschwender Straße angefahren werden. Der Hegelweg wird über die Untermühlstraße angefahren. Die Zufahrt zu den Grundstücken in der Gschwender Straße (Anliegerverkehr) bleibt weitestgehend aufrechterhalten. Die Arztpraxen (Gschwender Straße) bleiben mit Ausnahme kurzzeitiger Unterbrechungen anfahrbar. Die Haltestelle Steinbeise in der Gschwender Straße entfällt über die Bauzeit ersatzlos. Die Haltestelle Gschwender Straße Höhe Gasthof Lamm außerhalb des Baubereiches wird teilweise angefahren. Es sind laut der Stadtverwaltung Welzheim die Hinweise an den Haltestellen zu beachten.

Die Gschwender Straße ist für den Verkehr bis voraussichtlich Mitte Juni 2022 gesperrt. Warum? Es werden umfangreiche Sanierungsarbeiten vorgenommen. Die Trinkwasserleitungen werden erneuert, die bisherigen beiden Wasserleitungen (eine zusätzliche städtische Leitung wurde entdeckt) werden zu einer Leitung zusammengeführt, Breitband wird verlegt, und auch Strom wird unterirdisch mitverlegt. Und dann wird die komplette Straßendecke bis zum Zebrastreifen in der Ortsmitte der Gschwender Straße

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper