Welzheim

Schwäbische Waldbahn verpasst Pfingsten

adventbahn
Die Waldbahn steht bald wieder unter Dampf – aber noch nicht zu Pfingsten. Foto: Mogck © joachim mogck

Mit Dampf startet die Schwäbische Waldbahn erst am Sonntag, 14. Juni, in die Saison 2020. Die Corona-Pause ist dann vorbei, der Zwangsaufschub des Starts in die Jubiläumssaison findet ein Ende. Als allgemeiner Anbieter von Freizeitaktivitäten dürfen die Museumszüge ab sofort wieder vom Remstal in den Schwäbischen Wald, von Schorndorf über Rudersberg nach Welzheim zuckeln, schreibt der DBK Historische Bahn in einer Pressemitteilung. Der DBK empfiehlt, Tickets für die Fahrten im Voraus online zu buchen oder bei einer Vorverkaufsstelle zu bestellen. Ab sofort gebe es für eine begrenzte Zeit einen Jubiläumsrabatt in Höhe von zehn Prozent bei Online-Buchungen.

Den Fahrgästen wird nahegelegt, sich vor Fahrtantritt über die Hygienemaßnahmen in der Schwäbischen Waldbahn zu informieren. Diese werden rechtzeitig vor Fahrtantritt unter www.schwaebische-waldbahn.de zur Verfügung gestellt. Während des Aufenthalts in den Waggons besteht Mundschutzpflicht.

Das Jubiläumsjahr haben sich die Verantwortlichen auch anders vorgestellt, heißt es in der Pressemitteilung. Umso wichtiger sei es im Zuge der Lockerungen auch für die Region, jetzt wieder in den Fahrbetrieb zurückzukehren. In Zeiten, in denen die Menschen nach Ablenkung und „Normalität“ in der Nähe suchen, solle das Erlebnis Schwäbische Waldbahn zurückgebracht werden. Die vielen Naturangebote rund um Wandern und Radfahren, die sich gerade in der jetzigen Zeit hoher Beliebtheit erfreuen, können wunderbar mit der Waldbahn kombiniert werden. Auch im Zuge der Lockerungen im Bereich touristischer Führungen geht man mit der Wiederaufnahme des Fahrbetriebs voran, um für Stadtführer, Limes Cicerones und viele mehr wieder einen Anreiz zu schaffen, ihre Berufungen auszuüben und die Tourismuswirtschaft anzukurbeln.

Wer sich fragt, ob er eine geschlossene Stadt vorfindet, wenn er aus der Waldbahn aussteigt: nein. Sowohl in Schorndorf, Rudersberg als auch in Welzheim öffnen sämtliche touristische und gastronomische Anbieter zum 14. Juni, wenn das noch nicht geschehen ist. Das Museum Welzheim bleibt allerdings vorübergehend geschlossen.

Die Themenfahrten, die coronabedingt ausfallen mussten, werden alle ab September nachgeholt. „Wir sind sehr glücklich, dass wir neue Termine für alle Eventzüge gefunden haben und auch einen Großteil der Gäste für die Alternativtermine begeistern konnten. Wir mussten somit keine Veranstaltung ausfallen lassen und freuen uns auf tolle Fahrten. Leider konnten wir es nicht allen recht machen, weshalb wir jetzt wieder einige wenige Plätze für die damals ausverkauften Fahrten frei haben. Diese sind wieder frei buchbar“, so Florian Münzenmaier, Vorstandsmitglied der DBK.

In den Sommerferien gibt es bereits die nächste Pause. Der Fahrbetrieb von Dampf und Diesel muss aufgrund von Bauarbeiten zwischen Schorndorf und Haubersbronn erneut ausbleiben. Letzter Fahrtag vor der Sommerpause ist am 2. August. Am 5. September starten dann erneut die Dampf- und Dieselzüge in die zweite Saisonhälfte mit „Musik im Schlemmer-Express“. Einige Restkarten sind noch online erhältlich.

Mit Dampf startet die Schwäbische Waldbahn erst am Sonntag, 14. Juni, in die Saison 2020. Die Corona-Pause ist dann vorbei, der Zwangsaufschub des Starts in die Jubiläumssaison findet ein Ende. Als allgemeiner Anbieter von Freizeitaktivitäten dürfen die Museumszüge ab sofort wieder vom Remstal in den Schwäbischen Wald, von Schorndorf über Rudersberg nach Welzheim zuckeln, schreibt der DBK Historische Bahn in einer Pressemitteilung. Der DBK empfiehlt, Tickets für die Fahrten im Voraus online

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 6,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 83,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper