Welzheim

Sieg für Welzheimer Bürgfeld-Gemeinschaftsschule bei Schulwettbewerb für die Natur

Spardfa Impuls
Mit 2500 Euro wird die Bürgfeld-Gemeinschaftsschule für ihr Natur- und Umweltprojekt ausgezeichnet. © Benjamin Büttner

Mit einer Urkunde und einer Förderung über 2500 Euro wird die Bürgfeld-Gemeinschaftsschule für ihr Natur- und Umweltprojekt „Wir können nur schützen, was wir auch kennen“ ausgezeichnet. Die beiden Klassensprecher der Klasse 7 a, Amna Huskic und Leon Rebmann, bedankten sich bei der Sparda-Bank Baden-Württemberg für die Unterstützung im Rahmen des Schulförderwettbewerbs SpardaImpuls und wissen genau, wofür die Schule die Spende einsetzen wird beziehungsweise bereits eingesetzt hat.

Der für die Schüler schönste und aufregendste Teil des Projektes bestand in der Umgestaltung des Atriums in einen schönen Lebensraum für die sechs neuen Schulhühner. Mittlerweile können die Schüler hier das Aufwachsen des ersten Kükens täglich hautnah miterleben. Weitere Areale des Schulgeländes wurden mit Benjeshecken, Igelunterschlüpfen, Nistkästen mit Videokamera, Obstbäumen und einigen Insektenhotels gestaltet. Auch im nächsten Schuljahr wird hier noch fleißig gestaltet werden, so fehlt zum Beispiel noch eine Wasserquelle für die wilden Bewohner des Schulgeländes.

Die Leiterin der Sparda-Bank Filiale in Schwäbisch Gmünd, Ellen Späth, freute sich über das erfolgreiche Ergebnis der Schule in ihrer Region: „Mit SpardaImpuls haben wir seit 2014 über 2000 Schulen mit insgesamt rund 1,3 Millionen Euro geholfen, Projekte ins Leben zu rufen oder weiterzuentwickeln. Dass auch in diesem Jahr mehrere Schulen aus Schwäbisch Gmünd gewonnen haben, freut mich ganz besonders.“

Wichtige Beiträge für die Schülerinnen und Schüler

Die Stiftung Bildung und Soziales der Sparda-Bank Baden-Württemberg möchte mit dem Förderwettbewerb kleine Impulse an Schulen setzen und das öffentliche Bewusstsein für das Engagement der Schulfördervereine schärfen.

„Denn sie leisten wirklich wichtige Beiträge für die Schülerinnen und Schüler - gerade auch in diesen ganz besonders schwierigen Zeiten, wie wir sie alle gerade erleben“, so Späth weiter.

Der Förderwettbewerb 2020/2021 richtete sich an weiterführende Schulen in Baden-Württemberg mit den Bewertungskategorien „Umwelt, Natur und Klima“, „Soziales“ und „Wirtschaft und Beruf“. 237 weiterführende Schulen aus ganz Baden-Württemberg haben an der siebten Runde von SpardaImpuls teilgenommen.

In einer öffentlichen Online-Abstimmung entstand ein Ranking, bei dem die 50 bestplatzierten Schulen eine Förderung zwischen 1000 Euro und 4000 Euro erhielten.

Die Plätze 51 bis 237 erhielten eine Förderung von 250 Euro bis 500 Euro. Zusätzlich vergab eine Jury in den jeweiligen Kategorien noch Jurypreise in Höhe von insgesamt 15 000 Euro.

So wurden mit SpardaImpuls in den letzten sieben Jahren rund 1,3 Millionen Euro in insgesamt 2023 Schulprojekte in ganz Baden-Württemberg gesteckt. „Wir sind gespannt, welche herausragenden Schulprojekte uns beim nächsten SpardaImpuls erreichen werden“, äußert sich Ellen Späth weiter. Denn bereits im Spätsommer 2021 sei der nächste und damit achte Start des Schulförderwettbewerbs SpardaImpuls geplant. Weitere Informationen gibt es auf www.spardaimpuls.de.

Mit einer Urkunde und einer Förderung über 2500 Euro wird die Bürgfeld-Gemeinschaftsschule für ihr Natur- und Umweltprojekt „Wir können nur schützen, was wir auch kennen“ ausgezeichnet. Die beiden Klassensprecher der Klasse 7 a, Amna Huskic und Leon Rebmann, bedankten sich bei der Sparda-Bank Baden-Württemberg für die Unterstützung im Rahmen des Schulförderwettbewerbs SpardaImpuls und wissen genau, wofür die Schule die Spende einsetzen wird beziehungsweise bereits eingesetzt hat.

Der

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper