Welzheim

Ukraine-Hilfe: Erfolgreiche Spendenaktionen in Hellershof und Welzheim

Spendenukraine
Schlafsäcke nach der Spendenaktion in Welzheim. © Philip Koengeter

„Wir waren überwältigt von den vielen, vielen Päckle“, sagt Sigrid Friz von der evangelischen Kirchengemeinde Hellershof. 300 Pakete mit Lebensmitteln und Hygieneartikeln waren bei der Spendenaktion für Menschen in der Ukraine (wie berichtet) zusammengekommen. „Ich hatte den Eindruck, jedes Haus im Sandland hat Päckle gepackt“, so Sigrid Friz. Pakete kamen auch aus Welzheim und von den Kaisersbacher Landfrauen. Alle wurden nach Korntal zum Missionsbund „Licht im Osten“ gefahren zum Weitertransport in die Ukraine.

"Das war so riesig, diese Bereitschaft, da zu spenden"

Danke sagen möchten auch die Helfer des Freundeskreises Asyl und Integration in Welzheim. Die Spendenaktion für Menschen in der Ukraine (wir haben berichtet) war ein Erfolg. „Das war so riesig, diese Bereitschaft, da zu spenden und zu kommen“, freut sich Angelika Böttcher. Die Spender brachten ihre Besorgnis zum Ausdruck und auch die Bereitschaft, Menschen privat unterzubringen. Die Aktiven des Freundeskreises waren „ein bisschen überwältigt“ - und sind dankbar. „Mir ist es einfach wirklich wichtig, den Dank zum Ausdruck zu bringen“, sagt Angelika Böttcher.

Rund 50 Kubikmeter Spendengüter kamen zusammen

Viele Spenden gingen ein: rund 200 Schlafsäcke, Hygieneartikel, Verbandsmaterial, Babynahrung, Lebensmittel, Medikamente, ein Notstromaggregat, warme Stiefel, teils gar Militärsachen.

Bei der Sammelaktion wurden insgesamt 3000 Euro gespendet, davon kamen 2000 Euro von einer Firma in Breitenfürst. Rund 50 Kubikmeter Spendengüter kamen zusammen. Dafür war die zunächst vorgesehene Anlaufstelle in Rudersberg zu klein. So wurden die Hilfsgüter gleich nach Stuttgart gebracht. Dort gingen sie in die Obhut der ukrainischen Kirche über für den Transport in die Ukraine.

Ob und wie der Freundeskreis Asyl und Integration eine solche Spendenaktion wiederholt, machen die Engagierten davon abhängig, wie sich der Bedarf von nach Welzheim Geflüchteten entwickelt.

„Wir waren überwältigt von den vielen, vielen Päckle“, sagt Sigrid Friz von der evangelischen Kirchengemeinde Hellershof. 300 Pakete mit Lebensmitteln und Hygieneartikeln waren bei der Spendenaktion für Menschen in der Ukraine (wie berichtet) zusammengekommen. „Ich hatte den Eindruck, jedes Haus im Sandland hat Päckle gepackt“, so Sigrid Friz. Pakete kamen auch aus Welzheim und von den Kaisersbacher Landfrauen. Alle wurden nach Korntal zum Missionsbund „Licht im Osten“ gefahren zum

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper