Welzheim

Umweltverschmutzung: Zigarettenstummel sorgen auch in Welzheim für Ärger

Zigarettenstummel
Zigarettenstummel sind ein Ärgernis. © ALEXANDRA PALMIZI

Bei der Stadtputzete in Welzheim wurden wie jedes Jahr zahlreiche Säcke an Müll von ehrenamtlichen Helfern eingesammelt. Auch Zigarettenstummel sorgen jedes Jahr für großen Ärger, werden diese von den Rauchern doch oft einfach auf der Straße entsorgt oder in Büsche sowie auf Wiesen geschmissen. Und bei der Stadtputzete wurden diese Zigarettenstummel wieder eingesammelt, von ehrenamtlichen Helfern. Warum?

Wie kann man die Menschen, die den Zigarettenstummel nicht fachgerecht entsorgen, ermitteln? "Das ist leider nicht möglich. Aber wir können immer wieder als Bevölkerung selbst aktiv sein, indem man das Thema anspricht und immer wieder ins Gedächtnis der Menschen ruft, wie umweltschädlich Zigarettenstummel für die Umwelt sind", erklärt Welzheims Bürgermeister Thomas Bernlöhr.  

Bis zu 4000 schädliche Stoffe sind in einer Zigarettenkippe zu finden. Sie machen die kleinen Zigarettenreste zu Sondermüll, der keineswegs harmlos ist. So kann eine einzige Kippe mit ihrem Mix aus Toxinen zwischen 40 und 60 Liter sauberes Grundwasser verunreinigen oder das Pflanzenwachstum negativ beeinflussen.

Weggeschnippte Zigarettenkippen sind weltweit das häufigste Abfallprodukt – und ein riesiges Sondermüllproblem. Weltweit werden laut der Weltgesundheitsorganisation (WHO) rund 5,6 Billionen Zigaretten pro Jahr gequalmt. 5 600 000 000 000! Bis zu zwei Drittel der gerauchten Zigaretten werden auf den Boden geschmissen. Pro Jahr verschmutzen demnach zwischen 340.000 und 680.000 Tonnen Kippen unseren Planeten – ein gigantischer Berg von toxischem Sondermüll laut WHO.

Die Folgen seien vielfach wissenschaftlich beschrieben. Die Auswirkungen auf Wasserlebewesen reichen von Genveränderungen und Verhaltensänderungen bis hin zum Tod. Aufgelöst in einem Liter Wasser, tötet eine einzige Zigarette nach vier Tagen Fische, wie Forscher der Universität San Diego gezeigt haben. In den Fischen können sich manche Gifte sogar ansammeln und kommen so in die Nahrungskette.

Damit es in Welzheim in Zukunft weniger herumliegende Zigarettenstummel gibt, würden sich auch die Helfer der Stadtputzete freuen, wenn zumindest bei dem einen oder anderen Raucher ins Bewusstsein kommt, den Zigarettenstummel nicht in der Natur liegen zu lassen. Zahlreiche Entsorgungsunternehmen haben folgenden Hinweis: Wie entsorgt man Zigarettenstummel? "Zigarettenstummel dürfen ausschließlich in der Restmülltonne entsorgt werden, da sie giftige Stoffe enthalten.

Die Entsorgung von Zigarettenstummeln auf der Straße oder in der Toilette sind verboten. Ungeachtet aller abweichenden Meinungen gibt es nur einen Platz, an dem Zigarettenstummel richtig aufgehoben sind: Das ist die Restmülltonne. Alle anderen Alternativen sind falsch – ausgenommen natürlich die Nutzung der eigens zu diesem Zweck aufgestellten Aschenbecher."

Bei der Stadtputzete in Welzheim wurden wie jedes Jahr zahlreiche Säcke an Müll von ehrenamtlichen Helfern eingesammelt. Auch Zigarettenstummel sorgen jedes Jahr für großen Ärger, werden diese von den Rauchern doch oft einfach auf der Straße entsorgt oder in Büsche sowie auf Wiesen geschmissen. Und bei der Stadtputzete wurden diese Zigarettenstummel wieder eingesammelt, von ehrenamtlichen Helfern. Warum?

Wie kann man die Menschen, die den Zigarettenstummel nicht fachgerecht entsorgen,

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper