Welzheim

Wasserleitungen werden erneuert - Störungen möglich

plumber-2788334_1920_0
Symbolbild. © Alexander Roth

Welzheim-Obermühle.
Vom zentralen Trinkwasserspeicher Aichstrut wird Welzheim über zwei Verteilungsleitungen mit Trinkwasser versorgt. Der Zweckverband Wasserversorgung Menzlesmühle erneuert jetzt einen weiteren Teilabschnitt der Verteilungsleitung, die über die Obermühle ins Stadtgebiet führt.

Im Jahr 2000 wurde der Teilabschnitt vom Schafhof bis zur Obermühle bereits ausgetauscht. In den letzten Wochen erfolgte die Verlegung von der Obermühle bis zur beginnenden Bebauung in der Gschwender Straße. Auch etwa 30 Meter der zum Wasserturm Welzheim führenden Leitung (auf Höhe Einfahrt zum Fuchshof) sind verlegt.

Für die letzte Augustwoche ist nun der Umschluss auf die neu verlegte Leitung vorgesehen.

Notversorgung eingerichtet

Die Versorgung des Stadtgebietes übernimmt während der Zeit des Umschlusses die bestehende zweite Verteilungsleitung. Für den Bereich Fuchshof und Obermühle werden Notversorgungen eingerichtet. Für den Auf- und Abbau der Notversorgung muss die Wasserlieferung mehrmalig kurzzeitig unterbrochen werden. Die Anwohner von Fuchshof und Obermühle werden informiert.

Bei Arbeiten wie einem Umschluss auf neue Leitungen lassen sich Druckschwankungen, Rostablösungen und Lufteinschlüsse nicht vermeiden. Trotz Spülung kann es kurzzeitig zu Eintrübungen des Trinkwassers kommen, die jedoch unbedenklich sind.

Mit der Leitungserneuerung auf rund 200 Meter ist der Teilabschnitt der Verteilungsleitung ausgetauscht, in dem der höchste Wasserdruck ansteht.


Ansprechpartner

Wer Fragen zu dem Vorhaben hat, kann sich damit an die Geschäftsstelle des Zweckverbands Menzlesmühle unter der 07182/80 08-79 wenden. Außerhalb der üblichen Geschäftszeiten ist die Rufbereitschaft des Zweckverbandes Wasserversorgung Menzlesmühle telefonisch unter 07176/45 14 07 erreichbar.