Welzheim

Welzheimer Schüler zu Gast im „Tigerenten-Club“

Die Checker sind los im „Tigerenten-Club“_0
In der neuen Folge des „Tigerenten-Clubs“ sind die Schülerinnen und Schüler der Welzheimer Bürgfeld-Gemeinschaftsschule mit dabei. © ARD

Welzheim. Schüler aus Leonberg und Welzheim spielen in der neusten Folge des „Tigerenten-Clubs“ im Ersten Fernsehprogramm um Spendengelder. Die ARD zeigt den „Tigerenten-Club“ am kommenden Sonntag, 15. April, um 7.15 Uhr. Deshalb ist es wichtig, am Sonntag für die Welzheimer die Daumen zu drücken. Weiterer Sendetermin der Folge sind: Samstag, 21. April, um 10.45 Uhr bei Kika, dem Kinderkanal der ARD.

Warum kippt ein Kran nicht um? Wie funktioniert ein Steinzeitfeuerzeug? Oder wie fühlt sich Schwerelosigkeit im Weltraum an? Spannende Fragen und zwei, die sich auf die Suche nach den Antworten machen: Checker Tobi und Checker Julian. Julian ist neu dabei in der Kika-Wissenssendung, jedoch genauso mutig und neugierig wie Tobi.

Sie fragen frech und frei heraus und wollen alles ausprobieren. Sie haben Mut, auch Dinge zu riskieren, bei denen sie scheitern oder sich vielleicht blamieren könnten: Checker Tobi und Checker Julian machen vor nichts halt. In den „Tigerenten-Club“ bringen die zwei jede Menge gute Laune sowie Ausschnitte aus neuen Folgen ihrer Kika-Wissenssendung mit.

Checker Tobi kommt ins Kino

Checker Tobi war sogar weltweit auf Entdeckungstour. Im „Tigerenten-Club“ berichtet er von seinen Erlebnissen auf einem Vulkan, auf einem Gletscher oder in der Unterwasserwelt. Zu sehen sind seine Abenteuer bald im Kinofilm „Checker Tobi und das Geheimnis unseres Planeten“.

Anfang 2019 soll er ins Kino kommen. Spannend sind auch die Challenges, die die „Tigerenten-Club“-Moderatoren Muschda und Johannes für die beiden Jungs vorbereitet haben: Wie sich Checker Tobi und Checker Julian wohl anstellen werden?

Das Coolste: Am Ende wartet auf den Verlierer-Checker eine ordentliche Schleimladung im Studio. Witzig und actionreich wird es bestimmt wieder zwischen den Schulklassen: Dieses Mal treten die Tigerenten der August-Lämmle-Schule in Leonberg gegen die Frösche der Bürgfeld-Gemeinschaftsschule in Welzheim an. Beide Teams geben bestimmt alles, um den goldenen Tigerenten-Pokal und die Spenden für ihre Kinderhilfsprojekte zu gewinnen.

Seit 20 Jahren im Programm

Der „Tigerenten-Club“ ist eine Produktion des Südwestrundfunks für Das Erste und Kika. Seit 20 Jahren steht das Format für Action, Spaß und kunterbunte Themen.

Zwei Schulklassen treten in spannenden Spielen gegeneinander an, bis sich am Ende entscheidet, wer die kultige Rodeoente bezwingt und wer seinen Lehrer baden schicken darf, so die Fernsehanstalt dazu in einer Pressemitteilung.