Welzheim

Welzheimer Tafel ist geschlossen: Schutz für die Mitarbeiter vor einer Corona-Infektion

TagbeiderTafel
Die Welzheimer Tafel ist vorübergehend geschlossen. © Gaby Schneider

Die Welzheimer Tafel hat vorübergehend und zum Schutz für die ehrenamtlichen Mitarbeiter vorübergehend geschlossen. „Nachdem die Bewohner der Asylunterkunft unter Quarantäne stehen und auch weitere Corona-Fälle in Welzheim bekannt sind, müssen wir unsere Mitarbeiter vor einer möglichen Corona-Ansteckung schützen. Wie lange die Welzheimer Tafel geschlossen bleibt, werden wir zusammen mit der Stadtverwaltung Welzheim entscheiden, sobald sich die Situation wieder etwas entspannt“, erklärt Tafelleiter Karl-Heinz Lindauer.

Aber wie werden die Bewohner und die anderen Nutzer der Tafel in dieser Zeit mit Essen versorgt, solange die Tafel geschlossen ist? „Wir planen eine Gutscheinaktion vor Weihnachten“, sagt Lindauer, der zur aktuellen Situation sonst nichts weiter sagen kann. Die Bewohner in der Asylunterkunft werden derzeit seitens des Kreisdiakonieverbands, der auch sonst mit der Sozialbetreuung in der Unterkunft beauftragt ist, mit Essen und Trinken versorgt.

Die Welzheimer Tafel hat vorübergehend und zum Schutz für die ehrenamtlichen Mitarbeiter vorübergehend geschlossen. „Nachdem die Bewohner der Asylunterkunft unter Quarantäne stehen und auch weitere Corona-Fälle in Welzheim bekannt sind, müssen wir unsere Mitarbeiter vor einer möglichen Corona-Ansteckung schützen. Wie lange die Welzheimer Tafel geschlossen bleibt, werden wir zusammen mit der Stadtverwaltung Welzheim entscheiden, sobald sich die Situation wieder etwas entspannt“, erklärt

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 6,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 83,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper