Winnenden

Überfall in Winnenden: Mit Messer den Hals eines Passanten angeritzt

Amtsgericht Waiblingen Gericht
Das Amtsgericht in Waiblingen. © ZVW/Gabriel Habermann

Ein Mann hatte am 12. Oktober 2019 den Tag über im Büro gearbeitet, spazierte dann zur Palmerstraße in Winnenden, um einen Besen anzusteuern. Er freute sich schon aufs Essen dort. Aus seiner Vorfreude wurde er allerdings an der Ampel im Bereich Palmer-Schwaikheimer-Brückenstraße brüsk herausgerissen. Unerwartet wurde er hinterrücks angegriffen, ein Arm legte sich um seinen Hals. Instinktiv und ohne groß nachzudenken stieß er mit beiden Händen den Arm zurück und drehte sich aus dem Würgegriff

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einfach online monatlich kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich