Winnenden

4,1 Promille: Bewährungsstrafe nach Faustschlag gegen Sanitäterin

Vollrausch gericht
Symbolbild. © adobestock/barrington

„Nein“, versicherte der Angeklagte, nachdem die Staatsanwältin die detaillierte, vor blumigen Kraftausdrücken strotzende Anklageschrift verlesen hatte, „ich habe kein Alkoholproblem. Seit einem Monat schon habe ich nichts getrunken!“ Es sei einfach so, dass er psychische Probleme habe. An ihnen liege es auch, dass er seit mehr als zehn Jahren arbeitslos sei. Wegen dieser Probleme werde er auch vom Arbeitsamt betreut und habe von seinem Hausarzt eine Überweisung zu einem Psychiater erhalten.

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Zwei Monate kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich
  • Einfach online monatlich kündbar