Winnenden

Ab Winnenden, ab 4. April 2022: Feierabendtouren und Tagesausfahrten mit dem Rad

Radsonntag
Impression vom Winnender Radsonntag. © Gabriel Habermann

Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) startet in die neue Radsaison. Bereits ab kommenden Montag, 4. April, bietet der Verein wieder Feierabendtouren an, jeweils montags (bis 26. September außer an Feiertagen). Gefahren werden Strecken zwischen 20 und 40 Kilometer Länge, mit einem Tempo zwischen 15 bis 18 Stundenkilometer, Dauer etwa zwei bis zweieinhalb Stunden, geeignet für durchschnittlich trainierte Radler, Tourenräder, Mountainbikes, Pedelecs. Treffpunkt ist jeweils um 17.30 Uhr an der Hermann-Schwab-Halle, Tourenleiter Hans Sukowski. Doch auch Tagestouren hat der ADFC in diesem Jahr wieder im Programm.

Die erste Tagestour am Samstag, 9. April

Am Samstag, 9. April, bietet der ADFC eine Tour zur Experimenta in Heilbronn an. Dort wird die Sonderausstellung „Darm mit Charme“ besucht. Start ist um 10 Uhr am Bahnhofsvorplatz. Tourenleiterin ist Helga Baier. Die Route führt über Affalterbach, Steinheim, Bottwar- und Schozachtal. Die Rückfahrt erfolgt mit dem Zug. Die Rückkehr ist gegen 18 Uhr geplant. Die Tour ist vom Tempo her auch für Familien geeignet.

Am Samstag, 23. April, geht es zur eigentlichen Saisoneröffnung nach Marbach, auch das eine Tour (knapp 40 Kilometer) in gemächlichem Tempo. Sie führt über Siegelhausen, am Lemberg vorbei durch den Eichgraben und schließlich auf die Schillerhöhe, zurück durchs Naturschutzgebiet Buchenbachtal, und zum rekultivierten Weilermer Steinbruch (nicht für Rennräder geeignet). Start ist um 14 Uhr am Bahnhofsvorplatz, Leiter ist Hans Sukowski.

Am Freitag, 13. Mai, geht’s zur Galerie Stihl in Waiblingen, um die Ausstellung „Gunter Sachs, Kamerakunst“ zu besuchen. Eine rund 30 Kilometer lange Halbtagestour in gemütlichem Tempo, allerdings etwas hügelig, über Schwaikheim und entlang der Rems, zurück über Korb. Start ist um 14 Uhr am Bahnhofsvorplatz mit Helga Baier.

Am Donnerstag, 19. Mai, leitet Sukowski eine Remstal- und Berglenrunde. Die Route führt vorbei am Sörenberg nach Waiblingen, abseits des Remstal-Radwegs Richtung Schorndorf (Pause im „Weltgarten“), an der Wieslauf nach Asperglen (Besichtigung der historischen Ölmühle bei Michelau), hinauf nach Buhlbronn, zum Wasserturm bei Vorderweißbuch, und über Rettersburg und entlang des Buchenbachs zurück (knapp 60 Kilometer, 15 bis 18 km/h, hügelig). Start ist um 9 Uhr am Bahnhofvorplatz.

Am Sonntag, 29. Mai, (Start 9 Uhr am Bahnhofsvorplatz) führt Sukowski eine Tour hoch von Beutelsbach nach Manolzweiler, über den Schurwald ins Filstal, auf dem Klepperlesbahn-Radweg nach Wäschenbeuren (Mittagseinkehr und Besichtigung der Burg, Abfahrt durchs Beutental), an die Rems bis Schorndorf und über die Berglen, mit einem letzten Anstieg, zurück (85 Kilometer, 15 bis 18 km/h, 850 Höhenmeter, anspruchsvoll).

Am Sonntag, 12. Juni, geht es durchs idyllische Glemstal mit seinen zahlreichen Mühlen (Start 9 Uhr am Bahnhofsvorplatz). Die Route führt über Schwaikheim, Neckarrems, am Neckartalweg, Feuerbachtal, Zuffenhausen, Korntal, Ditzingen, durchs Glemstal bis Unterriexingen an der Enz, weiter entlang der Enz nach Bietigheim, Pleidelsheim, Steinheim, Affalterbach (knapp 90 Kilometer, knapp 700 Höhenmeter, anspruchsvoll, nicht für Rennräder geeignet).

Am Dienstag, 21. Juni, gibt es eine gemütliche „Natur-Radtour“ zum Naturschutzgebiet Sommerrain (Orchideen) beim Stöckenhof, Start um 14 Uhr am Bahnhofsvorplatz, Tourenleiterin Helga Baier. Die Route führt am Buchenbach entlang zu dessen Ursprung leicht bergan zum Waldparkplatz Gabrain, der Rest zu Fuß zum Sommerrain, zurück auf dem Radweg Richtung Öschelbronn, Stöckenhof, Bürg, Hertmannsweiler mit Pause im Landschaftspark Höllachaue (Kneippbecken), knapp 30 Kilometer, rund 300 Höhenmeter.

Radsonntag für 3. Juli geplant

Beim Winnender Radsonntag am 3. Juli bietet der ADFC eine Fahrt über das Schmidener Feld an, Start 10 Uhr am Marktplatz (entlang des Zipfelbachs nach Schwaikheim, Rems, Hegnacher Mühle, Fuß des Kappelbergs, zurück über Rommelshausen, Beinstein und Korb (35 Kilometer, 440 Höhenmeter, hügelig).

Am Sonntag, 24. Juli, führt eine Tour durchs Tal der Großen Lauter zur Donau (Abfahrt mit der Bahn 7.30 Uhr, Heimreise ebenfalls per Bahn, Voranmeldung erforderlich). Start der Radtour ist in Reutlingen, über Pfullingen geht es auf der Trasse der ehemaligen Zahnradbahn steil hoch nach Engstingen auf der Alb, leicht bergab auf dem Lautertal-Radweg zur Donau und bis Ehingen (knapp 80 Kilometer, knapp 900 Höhenmeter, anspruchsvoll, Tourenleiter Sukowski).

Am Samstag, 13. August, findet eine gemütliche Halbtagestour mit Helga Baier zum Brezelmuseum in Erdmannhausen statt (Start 14 Uhr am Bahnhofvorplatz, 35 Kilometer, leichte Steigungen, Route über Schwaikheim Hohenacker, Neckarrems, Hochberg, Poppenweiler, zurück über Affalterbach und Leutenbach.

Am Sonntag, 21. August, geht es durchs Leintal zum Kocher (Start mit Sukowski um 9 Uhr am Bahnhofsvorplatz). Die Route führt über Berglen ins Wieslauftal und von dort hoch nach Welzheim, an der Lein entlang bis Abtsgmünd, auf dem Kochertal-Radweg nach Aalen (rund 80 Kilometer, rund 800 Höhenmeter, hügelig, anspruchsvoll, Rückkehr mit der Bahn).

Am Donnerstag, 25. August, stehen die Burg Lichtenberg und das Bottwartal auf dem Programm (Abfahrt mit Sukowski um 9 Uhr am Bahnhofsvorplatz, rund 60 Kilometer, 600 Höhenmeter, hügelig, mittelschwer).

Am Samstag, 17. September, findet eine Herbsttour zu den Hepp-Seen bei Oppenweiler statt (Start 13.30 Uhr am Bahnhofsvorplatz mit Sukowski). Die Route führt über Erbstetten, steil hinunter zur Murr und hinaus nach Schöntal, entlang des Klöpferbachs nach Großaspach, zurück über Backnang, Maubach mit Einkehr im Stiftsgrundhof im Hofcafé (40 Kilometer, 450 Höhenmeter, hügelig, mittelschwer).

Terminübersicht im Internet unter www.adfc-bw.de/rems-murr/

Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) startet in die neue Radsaison. Bereits ab kommenden Montag, 4. April, bietet der Verein wieder Feierabendtouren an, jeweils montags (bis 26. September außer an Feiertagen). Gefahren werden Strecken zwischen 20 und 40 Kilometer Länge, mit einem Tempo zwischen 15 bis 18 Stundenkilometer, Dauer etwa zwei bis zweieinhalb Stunden, geeignet für durchschnittlich trainierte Radler, Tourenräder, Mountainbikes, Pedelecs. Treffpunkt ist

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper