Winnenden

Am Montag (4.4.) sind wieder 150 „Spaziergänger“ durch Winnenden gelaufen

Montagsspaziergang der Impfgegner in Winnenden
Der "Montagsspaziergang" am 13.12. in Winnenden. © Martin Schmitzer

Die Zahl der Spaziergänger, die montagabends kreuz und quer durch die Winnender Innenstadt laufen, aber offiziell keine Demonstration angemeldet haben, scheint sich auf 150 einzupendeln.

Maskenpflicht ist entfallen, Impfpflicht so gut wie vom Tisch

Wie in der Vorwoche haben sich auch am 4. April laut Schätzung der den Zug beobachtenden Polizei wieder 150 Menschen getroffen, um gemeinsam frische Luft zu schnappen.

Insofern ist das schon beachtlich, da doch am Vortag die Maskenpflicht in Innenräumen weitgehend entfallen ist, die Impfpflicht ab 18 Jahren keine politische Mehrheit bekommen hat und viele weitere Lockerungen bei den Coronamaßnahmen erfolgt oder in Sicht sind. Vielleicht treffen sich die Leute inzwischen zweckfrei und gern für eine gemeinsame Abendrunde.

Die Zahl der Spaziergänger, die montagabends kreuz und quer durch die Winnender Innenstadt laufen, aber offiziell keine Demonstration angemeldet haben, scheint sich auf 150 einzupendeln.

Maskenpflicht ist entfallen, Impfpflicht so gut wie vom Tisch

Wie in der Vorwoche haben sich auch am 4. April laut Schätzung der den Zug beobachtenden Polizei wieder 150 Menschen getroffen, um gemeinsam frische Luft zu schnappen.

Insofern ist das schon beachtlich, da

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper