Winnenden

Aufzug-Austausch: Acht Tage verloren

Aufzugbau
Ein Mitarbeiter der Firma HKS Querfurt setzt derzeit mit seinen Kollegen die Aufzugschächte am Winnender Bahnhof instand. Fotos: Büttner © Benjamin Büttner

Die Arbeiten an den beiden Bahnhofsaufzügen kommen seit 13. Januar alles andere als zügig voran. „Acht Tage lang wurde überhaupt nicht gearbeitet“, beschwerte sich die auf den Rollstuhl angewiesene Bürgerin Angelika Bochnig bei Oberbürgermeister Hartmut Holzwarth. Jener hat inzwischen Hinweise erhalten, warum das so war. Als sie das hörten, bekamen einige Leute wie der Landtagsabgeordnete und Stadtrat Siegfried Lorek (CDU) sowie die betroffene Angelika Bochnig erst recht eine, wie sie sagt,

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich
  • Einfach online monatlich kündbar