Winnenden

Baustelle an der Schorndorfer Straße bald fertig

Schorndorfer Straße Winnenden_0
Die Schorndorfer Straße ist breiter, es fehlt noch die oberste Asphaltschicht, dann kann die Straßensperrung aufgehoben werden. © Habermann / ZVW

Winnenden. Autofahrer, die von Winnenden nach Berglen oder Birkmannsweiler wollen, können bald wieder den gewohnten Weg nehmen. Die Bauarbeiten an der Schorndorfer Straße beim Björn-Steiger-Kreisel sind fortgeschritten.

Es wird bereits Asphalt auf der Fahrbahn verlegt. Voraussichtlich wird der Bauabschnitt diese Woche fertiggestellt und die Straße freigegeben. An der Schorndorfer Straße entsteht eine Linksabbiegespur für die Kunden des neuen Aldi-Supermarkts.

Bauarbeiten in Paulinenstraße haben begonnen

Wer von Winnenden aus Richtung Berglen will und sich auskennt, fährt am besten direkt über die Waiblinger Straße zur Südumgehung. Der Plan, einfach weiter auf der Schorndorfer Straße zu fahren und in die Paulinenstraße abzubiegen, geht nicht auf. Denn dort haben die Bauarbeiten zur Verlegung einer Fernwärmeleitung begonnen. Man kann nicht mehr in die Paulinenstraße abbiegen, sondern muss geradeaus weiter auf die Wallstraße fahren.

Die Verlegung der Fernwärmeleitungen teilt sich in zwei Bauabschnitte auf. Der erste Bauabschnitt in der Wallstraße hat bereits letztes Jahr begonnen und wird vermutlich nächste Woche beendet. Die Fertigstellung der Bauarbeiten ist jedoch von den Witterungsbedingungen abhängig. Auch die Arbeiten für den zweiten Bauabschnitt haben bereits begonnen. Deshalb ist die Paulinenstraße halbseitig gesperrt. Betroffen ist die Paulinenstraße vom Zebrastreifen bis zur Einmündung in die Robert-Boehringer-Straße.

Verlegung der Fernwärmeleitung bis zum 14. März

Verkehrsteilnehmer von der Schorndorfer Straße können nicht nach links in die Paulinenstraße abbiegen, sondern nur geradeaus in die Wallstraße weiterfahren. Der Busverkehr wird so lange über die Robert-Boehringer-Straße umgeleitet. Insgesamt dauern die Baumaßnahmen zur Verlegung der Fernwärmeleitung bis zum 14. März.