Winnenden

Bumerang-Cup beim VfR Birkmannsweiler

1/22
Bumerang-Cup des VfR Birkmannsweiler_0
Spektakuläre Szenen beim Bumerang-Cup in Birkmannsweiler © www.7aktuell.de | Daniel Boosz
2/22
Bumerang-Cup des VfR Birkmannsweiler_1
Spektakuläre Szenen beim Bumerang-Cup in Birkmannsweiler © www.7aktuell.de | Daniel Boosz
3/22
Bumerang-Cup des VfR Birkmannsweiler_2
Spektakuläre Szenen beim Bumerang-Cup in Birkmannsweiler © www.7aktuell.de | Daniel Boosz
4/22
Bumerang-Cup des VfR Birkmannsweiler_3
Spektakuläre Szenen beim Bumerang-Cup in Birkmannsweiler © www.7aktuell.de | Daniel Boosz
5/22
Bumerang-Cup des VfR Birkmannsweiler_4
Spektakuläre Szenen beim Bumerang-Cup in Birkmannsweiler © www.7aktuell.de | Daniel Boosz
6/22
Bumerang-Cup des VfR Birkmannsweiler_5
Spektakuläre Szenen beim Bumerang-Cup in Birkmannsweiler © www.7aktuell.de | Daniel Boosz
7/22
Bumerang-Cup des VfR Birkmannsweiler_6
Spektakuläre Szenen beim Bumerang-Cup in Birkmannsweiler © www.7aktuell.de | Daniel Boosz
8/22
Bumerang-Cup des VfR Birkmannsweiler_7
Spektakuläre Szenen beim Bumerang-Cup in Birkmannsweiler © www.7aktuell.de | Daniel Boosz
9/22
Bumerang-Cup des VfR Birkmannsweiler_8
Spektakuläre Szenen beim Bumerang-Cup in Birkmannsweiler © www.7aktuell.de | Daniel Boosz
10/22
Bumerang-Cup des VfR Birkmannsweiler_9
Spektakuläre Szenen beim Bumerang-Cup in Birkmannsweiler © www.7aktuell.de | Daniel Boosz
11/22
Bumerang-Cup des VfR Birkmannsweiler_10
Spektakuläre Szenen beim Bumerang-Cup in Birkmannsweiler © www.7aktuell.de | Daniel Boosz
12/22
Bumerang-Cup des VfR Birkmannsweiler_11
Spektakuläre Szenen beim Bumerang-Cup in Birkmannsweiler © www.7aktuell.de | Daniel Boosz
13/22
Bumerang-Cup des VfR Birkmannsweiler_12
Spektakuläre Szenen beim Bumerang-Cup in Birkmannsweiler © www.7aktuell.de | Daniel Boosz
14/22
Bumerang-Cup des VfR Birkmannsweiler_13
Spektakuläre Szenen beim Bumerang-Cup in Birkmannsweiler © www.7aktuell.de | Daniel Boosz
15/22
Bumerang-Cup des VfR Birkmannsweiler_14
Spektakuläre Szenen beim Bumerang-Cup in Birkmannsweiler © www.7aktuell.de | Daniel Boosz
16/22
Bumerang-Cup des VfR Birkmannsweiler_15
Spektakuläre Szenen beim Bumerang-Cup in Birkmannsweiler © www.7aktuell.de | Daniel Boosz
17/22
Bumerang-Cup des VfR Birkmannsweiler_16
Spektakuläre Szenen beim Bumerang-Cup in Birkmannsweiler © www.7aktuell.de | Daniel Boosz
18/22
Bumerang-Cup des VfR Birkmannsweiler_17
Spektakuläre Szenen beim Bumerang-Cup in Birkmannsweiler © www.7aktuell.de | Daniel Boosz
19/22
Bumerang-Cup des VfR Birkmannsweiler_18
Spektakuläre Szenen beim Bumerang-Cup in Birkmannsweiler © www.7aktuell.de | Daniel Boosz
20/22
Bumerang-Cup des VfR Birkmannsweiler_19
Spektakuläre Szenen beim Bumerang-Cup in Birkmannsweiler © www.7aktuell.de | Daniel Boosz
21/22
Bumerang-Cup des VfR Birkmannsweiler_20
Spektakuläre Szenen beim Bumerang-Cup in Birkmannsweiler © www.7aktuell.de | Daniel Boosz
22/22
Bumerang-Cup des VfR Birkmannsweiler_21
Spektakuläre Szenen beim Bumerang-Cup in Birkmannsweiler © www.7aktuell.de | Daniel Boosz

Winnenden. Nachdem der Bumerang die Hand des Werfers verlassen hat, fliegt er zunächst ansteigend geradeaus, beschreibt dann einen Bogen nach rechts und kehrt zum Werfer zurück. Er scheint etwa zehn Meter über dessen Kopf einen Moment stillzustehen und senkt sich dann waagrecht hinab, auf direktem Weg zum Werfer, der mittlerweile auf dem Rücken liegt und das Sportgerät mit den Füßen wieder einfängt.

Spektakuläre Szenen bekommen auf dem VfR-Sportplatz in Birkmannsweiler die Zuschauer beim zweiten Bumerang-Cup geboten, in dessen Rahmen die baden-württembergische Meisterschaft ausgetragen wird. Das Turnier hat insgesamt 24 Teilnehmer aus Baden-Württemberg, Hessen und Bayern, aber auch aus der Schweiz und Frankreich, Alter zwischen 9 und 62 Jahren, eine davon weiblich.

Konkurrenzkampf nicht im Vordergrund

Das Regelwerk lasse es zu, das alle Sportler zusammen auf dem Rasen stehen, erklärt Heiko Deiss, VfR-Abteilungsleiter, der den Bumerangsport nach Winnenden geholt hat. Allein dadurch stehe nicht der Konkurrenzkampf im Vordergrund, sondern das gemeinsame Erleben einer Leidenschaft, die man miteinander teile. „Ersten Kontakt mit dem Bumerang hatte ich als zwölfjähriger Knirps“, erinnert sich ein Zuschauer auf der Terrasse des VfR-Heims, „damals bekam ich einen von einem Onkel als Geburtstagsgeschenk. Ich konnte es kaum erwarten, ihn auszuprobieren.“ Die Premiere verlief allerdings anders als gedacht.

Es gibt zwei Disziplinen

Über ein derartiges Missgeschick können die Teilnehmer am Bumerang-Cup nur milde lächeln. Sie treten in den Disziplinen Ausdauerwerfer und Trickfangen an. Beim Ausdauerwerfer geht es darum, den Bumerang innerhalb von fünf Minuten so oft wie möglich zu werfen und wieder zu fangen, wobei er mindestens zwanzig Meter weit fliegen muss. Die für die Zuschauer spektakulärste Disziplin ist das Trickfangen. Dabei besteht die Herausforderung nicht nur darin, einfach den heranschwirrenden Bumerang wieder in den Griff zu bekommen, nein, mal befindet sich die Fanghand auf dem Rücken, mal greift sie von hinten unter dem Oberschenkel durch, mal wird das ankommende Wurfgerät mit dem Fuß aufgenommen, senkrecht nach oben gekickt und dann gefangen. Oder noch eins drauf: Der Werfer schickt gleichzeitig zwei Bumerangs auf die Reise, die dann aufgrund ihrer Aerodynamik unterschiedliche Bahnen beschreiben und nacheinander aus der Luft gepflückt werden. Da ist akrobatische Körperbeherrschung gefragt, und der mit offenem Mund staunende Zuschauer hat bisweilen den Eindruck, als würden die Gesetze der Schwerkraft aufgehoben.

Eine weltweit vernetzte Familie

Einer, der seine Bumerangs traumwandlerisch sicher im Griff hat, ist Manuel Schütz aus der Berner Gegend, seit 1993 im Wettkampfsport aktiv und derzeit amtierender Weltmeister. Ein Geheimnis seines Erfolgs, verrät er, bestehe darin, dass er alle seine Wurfgeräte selbst baut oder zumindest auf seine individuellen Bedürfnisse anpasst: mal da ein Klebeband anbringen, mal an einem Flügel Gewicht wegnehmen, mal an einem anderen hinzufügen. Was ihn an diesem Wochenende nach Winnenden geführt hat? Zum einen sei es der für ihn am nächsten gelegene Wettkampf, und zum anderen habe er sich darauf gefreut, seine Sportkameraden wiederzusehen. Bei den Bumerangsportlern sei man eine kleine, überschaubare aber weltweit vernetzte Familie, in der man sich gegenseitig unterstütze.


Zuschauer am Werk

Zum Abschluss hatten die Zuschauer Gelegenheit, sich selbst an einem der Wurfgeräte zu versuchen. Wer dabei Blut geleckt hat, dem hilft der Deutsche Bumerang-Club weiter (www.bumerangclub.de).