Winnenden

Campen im Trend: Wer übernachtet auf dem Parkplatz beim Wunnebad Winnenden?

Womo Stellplatz
Der Wohnmobilstellplatz am Wunnebad. © Gabriel Habermann

Spätestens seit der Corona-Pandemie ist Campen voll im Trend. Urlauben mit dem eigenen Schlaf- und Wohnzimmer an Bord, in bester Lage wahlweise an Strand, See oder in der Stadt. Auch in Winnenden gibt es beim Wunnebad einen Stellplatz für Wohnmobile, doch wird dieser überhaupt genutzt? Wie sieht es momentan zur Ferienzeit dort aus?

Stellplätze von Autos zugeparkt?

Auf Google hat der Platz aktuell 22 Rezensionen, ist dort mit 3,3 Sternen bewertet (fünf Sterne sind das Maximum). „Der Stellplatz liegt am Schwimmbad und das Personal, bei dem man die Stellplatzgebühr bezahlt, ist sehr freundlich und zuvorkommend. Ansonsten ist der Stellplatz ein guter Ausgangspunkt zur Stadt Winnenden (...)“, schreibt die Verfasserin des jüngsten Beitrages. Ein anderer beschwert sich, dass es momentan sehr schwierig ist, dort einen Stellplatz zu finden, denn die Plätze seien von Autos zugeparkt.

Klar ist, dass aufgrund der Bauarbeiten im Wunnebad der Zugang zum Schwimmbad nur über das Tor beim Wohnmobilstellplatz möglich ist, dementsprechend parken in dortiger Nähe auch mehr Besucher. Beim Besuch vor Ort waren die Wohnmobilstellplätze nicht durch Pkw zugeparkt.

Kritikpunkt: die Lautstärke

Die Stadtwerke Winnenden betreiben und bewirtschaften den Wohnmobilstellplatz, erklärt Bäderleiter Sascha Seitz. Demnach werden die Plätze grundsätzlich gut angenommen. „Es gibt Camper, die über mehrere Wochen stehen bleiben, aber die meisten nur einige Nächte“, erklärt der Bäderleiter. Schließlich sei es ja kein Campingplatz im ursprünglichen Sinn. Beim Besuch unserer Redaktion parken dort drei Fahrzeuge. Kennzeichen: WN.

Auffällig bei den Rezensionen im Internet: Häufigster Kritikpunkt scheint die Lautstärke zu sein. Als Ursache werden wahlweise der Straßenlärm oder feiernde Jugendliche genannt. „Viel zu laut“, heißt es gleich in mehreren Kommentaren.

Stören feiernde Jugendliche die Ruhe?

Auf der Internetseite www.promobil.de heißt es außerdem „Stellplatz eigentlich sauber, wären da nicht die Einheimischen, die den Platz mit Fast-Food-Verpackung vermüllen“, beziehungsweise aus dem Oktober 2021 „Stellplatz nur eingeschränkt nutzbar, da hier offensichtlich die Dorfjugend Parties feiert. Daher kann es nachts laut sein.“

Bäderleiter Sascha Seitz erklärt dazu, dass sich die Lautstärke der angrenzenden Straße bemerkbar macht, die meisten Nutzer sich jedoch nicht daran stören. „Am Anfang waren die Jugendlichen noch mehr präsent, aber mittlerweile hören wir da nichts mehr“, so Seitz zum anderen Kritikpunkt auf Nachfrage.

Camper nutzen das Wunnebad

Seitz weiß, dass viele Nutzer des Stellplatzes auch das Wunnebad besuchen. So etwa zum Duschen, um ein paar Bahnen zu schwimmen, oder zum Entspannen auf der Liegewiese. Während der Öffnungszeiten des Bades könne man für Strom Münzen erwerben. Eine Übernachtung kostet fünf Euro.

Spätestens seit der Corona-Pandemie ist Campen voll im Trend. Urlauben mit dem eigenen Schlaf- und Wohnzimmer an Bord, in bester Lage wahlweise an Strand, See oder in der Stadt. Auch in Winnenden gibt es beim Wunnebad einen Stellplatz für Wohnmobile, doch wird dieser überhaupt genutzt? Wie sieht es momentan zur Ferienzeit dort aus?

Stellplätze von Autos zugeparkt?

Auf Google hat der Platz aktuell 22 Rezensionen, ist dort mit 3,3 Sternen bewertet (fünf Sterne sind das

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper