Winnenden

Clou Simon: Goldene CD vom Winnender Plattenlabel - vom Präsident überreicht

Ehrung von Clou Simon beim Praesidenten der Kanarischen Inseln 1221
Der Präsident des Inselrats von Gran Canaria, Don Antonio Morales Méndez (links), und Sänger Clou Simon mit der Ehrung vom Winnender Plattenlabel 7us. © Dirk Holst

Die Winnender Plattenlabel-Gruppe 7us hat eine neue erfolgreiche Hymne am Start. Dieses Mal, schreibt Geschäftsführer Hans Derer an die Redaktion der Winnender Zeitung, geht's nicht um Winnenden, Schwaikheim, Leutenbach oder den VfB, nein, dieses Mal geht's um die spanische Urlaubsinsel Gran Canaria.

7us hat den Pop- und Schlagersänger Clou Simon unter Vertrag, und weil der im Februar veröffentlichte Song „Ohh Gran Canaria“ nun eine Million Mal gestreamt oder heruntergeladen wurde, gab's für den Stuttgarter Sänger – ohh, holla, hossa und olé – eine Goldene CD. Hans Derer wollte mit der feierlichen Überreichung gleichzeitig ein wenig die Winnender Wirtschaft fördern und lud den Mann in die Brasserie Benz ein. Doch, was soll man sagen, es wurde nichts draus, an der Kirchstraße ploppten nicht die Korken aus den Sektflaschen. Denn Clou Simon lobpreist die Insel nicht nur mit seinem Lied, nein, er mag sie wirklich. Er hatte schon länger vor, sein bereits gut gebräuntes Gesicht auch wieder über Weihnachten der Sonne und dem Wind des Atlantiks auszusetzen und saß schon auf gepackten Koffern, als Hans Derer von seinem Plan erzählte. Nichts gegen Winnenden und seine herzige Brasserie.

Nun gut. Derer überlegte sich was: „Wir haben kurzerhand beim Oberhaupt Gran Canarias angefragt, ob er die Ehrung für uns übernimmt.“ So eine Aufgabe hatte Don Antonio Morales Méndez sicher noch nie. Der Präsident des Inselrates sagte zu und überreichte dem Goldkehlchen die Gold-CD, die Clou Simon wahrscheinlich selbst im Koffer importieren musste. Übrigens hat der gute Mann schon einen zweiten Titel am Start. Dreimal dürfen Sie raten, worum's geht. Hach, das war zu einfach. Stimmt: Gran Canaria. Aber dieses Mal mit spanischem Text. Auch das, ganz klar, freut „El Presidente“.