Winnenden

Corona-Impfaktion in Winnenden: Hohe Nachfrage nach Antikörperbestimmung

Impfen
Symbolfoto. © ZVW/Benjamin Büttner

Die Stadt Winnenden hat am Wochenende gemeinsam mit der Ärztin Dr. Monika Lenz eine Impfaktion im Rathaus organisiert. Am Samstag, 15. Januar, haben sich 106 Personen impfen lassen. Fünf davon haben ihre Erstimpfung erhalten, 20 Menschen ihre zweite Impfung und 81 die Boosterimpfung. Alle Personen haben den Biontech-Impfstoff erhalten. Zehn der Geimpften waren 17 Jahre alt oder jünger. Das schreibt Manuela Voith, Amtsleiterin der Stadt vom Amt für Soziales, Senioren und Integration.

Am Sonntag 69 Personen geimpft

Am Sonntag sind 69 Personen zur Impfung ins Rathaus gekommen. Höher als der Andrang beim Impfen war an diesem Tag laut Emely Rehberger, Pressesprecherin der Stadt, die Nachfrage nach der Antikörperbestimmung.

Die Stadt Winnenden hat am Wochenende gemeinsam mit der Ärztin Dr. Monika Lenz eine Impfaktion im Rathaus organisiert. Am Samstag, 15. Januar, haben sich 106 Personen impfen lassen. Fünf davon haben ihre Erstimpfung erhalten, 20 Menschen ihre zweite Impfung und 81 die Boosterimpfung. Alle Personen haben den Biontech-Impfstoff erhalten. Zehn der Geimpften waren 17 Jahre alt oder jünger. Das schreibt Manuela Voith, Amtsleiterin der Stadt vom Amt für Soziales, Senioren und

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper