Winnenden

Corona-Krise: Darum kommt die Winnender Firma Heymann gut klar mit Click & Collect

click and Collect
Sonja Spahmann, Bereichsleiterin für Elektrohausgeräte, und Firmeninhaber Rudi Heymann verkaufen zurzeit alles entweder im Abhol- oder im Lieferservice. © Benjamin Büttner

Kann ein Händler sein Geschäft auslasten mit Bestellservice, mit Click & Collect, mit Warenausgabe an der Hintertür? „Es steckt ein Riesenaufwand dahinter, der sich betriebswirtschaftlich bei weitem nicht rechnet – in den meisten Fällen“, sagt der städtische Wirtschaftsförderer Timm Hettich. Einer der wenigen Ausnahmefälle ist Elektrohändler Rudi Heymann, der gut gelaunt berichtet, wie bei ihm den ganzen Tag über das Telefon schellt und die Internet-Bestellungen auf dem Bildschirm

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einfach online monatlich kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich