Winnenden

Corona-Regeln: Viele Chöre verstummen

Chorprobe mit Maske
Die letzte Probe vor dem selbst gewählten Lockdown: Die Winnender Kantorei im Saal des Bengel-Hauses. © Alexandra Palmizi

Sänger sind unter den Musikern seit Beginn der Pandemie am meisten stigmatisiert. Vor allem die Chöre, denn hier singt eben nicht nur einer im weiten Abstand zum Publikum, sondern zwölf bis 90 Personen auf einmal. Viel Aerosol entweicht, vielleicht mit Viren angereichert, vielleicht nicht.

Viele pausierten daher bis zum Sommer, als man sich wenigstens wieder im Freien treffen durfte. Dann stieg die Impfquote, die Chöre arbeiteten für den Herbst ein Hygienekonzept aus und man traf sich

Das Wichtigste aus der Region
  • Abo jederzeit kündbar
  • Ein Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
  • Täglicher Newsletter aus der Redaktion