Winnenden

Der Sportplatz im Hungerberg ist vorerst gerettet - die Schulkindbetreuung soll woanders hin

1/2
Hartplatz Hungerberg
Der Ball liegt weiterhin bei der Stadt. Wo soll der Ersatzraum für die Schulkindbetreuung hingestellt werden? © Gabriel Habermann
2/2
Hartplatz Hungerberg
Das Kleinspielfeld der Hungerberggrundschule ist das ganze Jahr über nutzbar und für jedermann offen. © Gabriel Habermann

„Rettet den Hartplatz“, formulierten Elternbeiräte der Grundschule Hungerberg, übers Wochenende unterzeichneten 834 Bürger, auch Kinder und Jugendliche aus angrenzenden Wohngebieten die Forderung. Das Kleinspielfeld mit Fußballtoren und Basketballkörben wird als zentraler Treffpunkt genutzt. Sie glauben, er wäre für viele Jahre entwertet, hätte die Stadt ihr Vorhaben wahr gemacht und im September auf dem Sportplatz zwei Raumcontainer für die Schulkindbetreuung aufgebaut. Dem Gemeinderat lag

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einfach online monatlich kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich