Winnenden

Die neue Schwäbische Waldfee heißt Sara Zaiss

MVI_9065.00_02_01_13.Standbild001_0
Sara Zeiss ist die neue Schwäbische Waldfee. © Sarah Utz

Murrhardt. Sie repräsentiert den Schwäbischen Wald im Jahr 2017: Am Mittwoch wählten 16 Bürgermeister zusammen mit Landrat Richard Sigel die neue Schwäbische Waldfee - sie heißt Sara Zaiss.

Video: Sara Zaiss, Bürgermeister Maximilian Friedrich und Landrat Richard Sigel nach der Wahl.

Warum willst du Schwäbische Waldfee werden? Wo liegt der Schwäbische Wald? Wie überzeugst du Menschen davon, den Schwäbischen Wald zu besuchen? Was wünschst du dir für dein Jahr als Schwäbische Waldfee? Diese Fragen stellte die amtierende Waldfee Sonja Bischoff den neun Kandidatinnen, die am Mittwochabend in der Murrhardter Festhalle zur Wahl angetreten waren. Katharina Stricker trat wegen Krankheit nicht an. Viereinhalb Minuten hatte jede der Bewerberinnen Zeit um die Jury, bestehend als Landrat Richard Sigel und den Bürgermeistern der zum Schwäbischen Wald gehörenden Gemeinden, von sich zu überzeugen.

Jede der jungen Frauen war bei ihrem Auftritt aufgeregt, aber eine brachte die Jury mit ihren Sprüchen dazu, herzhaft zu lachen: Simone Schif. Die Großerlacherin fährt Kutsche - und zwar, anders als erwartet - als Leistungssport. Auch sonst gab sie einige unerwartete Dinge aus ihrem Leben mit viel Humor zum Besten. Sorgen machte man sich auf der Journalistenbank indessen um eine andere Kandidatin: Sabrina Bloss. Vor Aufregung wich sie immer weiter vor Waldfee Sonja Bischoff zurück, bis sie nur noch wenige Zentimeter von einem Sturz von der Bühnenkante trennten. Zum Glück überstand sie die viereinhalb Minuten unbeschadet.

Sara Zaiss kam als eine der letzten auf die Bühne. Die 23-Jährige erzählte mit Witz und Charme von ihrem Leben auf einem Aussteigerhof und ihrer Freude am Umgang mit Kindern. Sie arbeitet als Verwaltungswirtin und gibt in ihrer Freizeit Reitstunden. Am Ende konnte die Berglenerin die Jury von sich überzeugen. Der junge Bürgermeister Maximilian Friedrich ist stolz auf die neue Waldfee, die in einem Monat ihr Amt antreten wird.