Winnenden

Drei Coronatests sind Pflicht: Überschwemmt eine Papierflut die Kindergärten?

Coronatest Kindergarten
Neue Pflicht: Eltern bestätigen dreimal pro Woche mit ihrer Unterschrift, dass das Kindergartenkind zu Hause negativ aufs Coronavirus getestet wurde. Kitaleiterinnen wie Annette Föhl (Kinderhaus Schafweide, rechts) haben Listen entworfen, um die Papierflut einzudämmen. © Gabriel Habermann

Seit Montag (10.1.) neu ist für Kindergärten und Kindertagespflegestellen, dass das dreimalige Testen der Kinder pro Woche den Eltern als Pflicht auferlegt ist. Vorher waren es zwei freiwillige Tests. Das Land, genauer Sozial- und Kultusministerium, haben die Änderung rechtlich in der Corona-Verordnung verankert. Der Grund ist die Dynamik der Inzidenz, vor allem bei Kita-Kindern, und das rasche Umsichgreifen der schnell ansteckenden Omikron-Variante.

Ist der Test negativ, reicht eine

Das Wichtigste aus der Region
  • Abo jederzeit kündbar
  • Ein Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
  • Täglicher Newsletter aus der Redaktion