Winnenden

Dvoraks Cellokonzert ist ihr Traum

cello
Zwei Stunden Üben täglich, mindestens: Anne Hiddeßen am Cello, begleitet von ihrem Vater am Klavier. © ZVW
Schwaikheim. Die Mutter Cellolehrerin, der Vater Musiklehrer: Natürlich ist der Schwaikheimerin Anne Hiddeßen reichlich Talent in die Wiege gelegt worden. Das erspart der Bundespreisträgerin bei „Jugend musiziert“ aber nicht das tägliche Üben, zwei Stunden mindestens sind das Pensum, vor Wettbewerben trainiert sie noch deutlich länger am Violoncello.

In ihrem musikalischen Lebenslauf geht es nur in eine Richtung, bolzengerade nach oben. Anne scheint nur erste Preise

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einfach online monatlich kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich