Winnenden

Ein Verein, der Birkmannsweiler seit 25 Jahren zusammenhält: Die Kultur- und Heimatvereinigung

Heimatvereinigung
Heutige und frühere Vorstände auf dem (zurzeit wegen eines Defekts nicht plätschernden) Dorfplatz- Brunnen: Franz Rukatukl, Hans Kuhnle, Hans Wöhr, Friedrich Seibold, Uwe Pfister, Adalbert Hüller, Rudolf Bauer und Timo Geiger. © Benjamin Büttner

Einmal im Jahr gehen die Vorstände der Kultur- und Heimatvereinigung von Birkmannsweiler nach Winnenden ins Rathaus zum Oberbürgermeister. Sie tragen ihm vor, was gut läuft und was besser laufen könnte im Teilort, sie sagen, was sie sich vorstellen könnten, und sie haben immer einen Trumpf in der Hand: Eigenleistung heißt der. Seit Beginn ihres Bestehens vor 25 Jahren punktet die Heimatvereinigung mit ihren Ehrenamtlichen, die bei allem helfen, was dem Ort hilft. Auf diese Weise hält dieser

Das Wichtigste aus der Region
  • Abo jederzeit Kündbar
  • Ein Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
  • Täglicher Newsletter aus der Redaktion