Winnenden

Einbruch entpuppt sich als illegale Zusammenkunft

Heli03_0
Polizeihubschrauber im Einsatz © Sarah Utz
Winnenden.
Am Donnerstag (09.04.) nach 17 Uhr wurde der Winnender Polizei ein Einbruch in eine Scheuer am Hungerberg gemeldet. Fünf Personen waren in die Scheuer eingedrungen. Vier von ihnen flüchteten und wurden mit dem Polizeihubschrauber, der über dem Wohngebiet Hungerberg kreiste, gefunden. Einer war bei der Scheuer geblieben, und die Polizei nahm alle fünf fest und brachte sie aufs Winnender Polizeirevier. Bei der Vernehmung war zunächst von allen fünf nicht viel zu erfahren. Im Lauf des Abends stellte sich heraus, dass die fünf in der Scheuer nichts stehlen, sondern sich nur an einem versteckten Ort treffen wollten, womit sie allerdings gegen die Coronaregeln verstießen und unerlaubt in ein fremdes Gebäude eingedrungen waren. Mit einer Strafe müssen sie rechnen.