Winnenden

Einbruchserie in Winnenden und Umgebung: Polizei ermittelt "intensiv"

Einbrecher
Symbolfoto. © ZVW/Benjamin Büttner

Die Einbruchserie in Winnenden und Umgebung setzt sich fort. Nun hat sich die Polizei dazu geäußert.

Zwischen Montagabend und Dienstagnachmittag sind bisher Unbekannte in ein Wohnhaus an der Weidenstraße eingebrochen. Die Täter haben Armbanduhren, Bargeld sowie einen Pkw-Schlüssel im Gesamtwert von etwa 1000 Euro entwendet. Das teilt die Polizei in einer Pressemitteilung mit und bittet Zeugen, die im genannten Zeitraum entsprechende Beobachtungen gemacht haben, dringend, sich unter der Telefonnummer 0 71 95/69 40 mit dem Polizeirevier Winnenden in Verbindung zu setzen.

Vier Einbrüche im Februar

Im Februar ist es in Winnenden zu insgesamt vier Einbrüchen gekommen, unter anderem in Hertmannsweiler, Birkmannsweiler und Hanweiler. Nun die fünfte Tat innerhalb weniger Wochen. Auch Schwaikheim (28. Februar Wilhelmstraße) und Leutenbach (dort ebenfalls im Februar in Firmen an der Robert-Bosch- und Felix-Wankel-Straße) waren betroffen. Im Januar war außerdem ein Wohnhaus in Berglen-Stöckenhof an der Dahlienstraße das Ziel der Langfinger.

„Die Waiblinger Kriminalpolizei ermittelt derzeit intensiv“, schreibt Polizeisprecher Robert Kauer vom zuständigen Präsidium in Aalen auf Nachfrage. Im Februar hat die Polizei in Winnenden noch keine Art Schwerpunkt gesehen. Dies scheint sich nun geändert zu haben. „Nach Rücksprache mit der Kriminalpolizei kann ich mitteilen, dass es seit Anfang Februar 2022 zu einer Häufung von Einbrüchen im Bereich Winnenden gekommen ist“, so Kauer. Zum jetzigen Zeitpunkt könne man jedoch keine weiteren Angaben machen.

Die Einbruchserie in Winnenden und Umgebung setzt sich fort. Nun hat sich die Polizei dazu geäußert.

Zwischen Montagabend und Dienstagnachmittag sind bisher Unbekannte in ein Wohnhaus an der Weidenstraße eingebrochen. Die Täter haben Armbanduhren, Bargeld sowie einen Pkw-Schlüssel im Gesamtwert von etwa 1000 Euro entwendet. Das teilt die Polizei in einer Pressemitteilung mit und bittet Zeugen, die im genannten Zeitraum entsprechende Beobachtungen gemacht haben, dringend, sich unter

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper