Winnenden

Endlich Erdbeeren aus heimischem Anbau: Was das für den Preis bedeutet

Erdbeeren
Leuchtend rote Erdbeeren auf dem Stand von Claudia Schaaf (rechts) mit Verkäuferin Brigitte Bösner. © Gabriel Habermann

Seit Wochen gibt es Erdbeeren. Doch erst seit dieser Woche lachen den Verbraucher heimische Beeren aus Freilandanbau auf Kuchen an oder schmecken ihm pur, mit Sahne und Joghurt so gut. Die ersten Beeren kamen im kalten April noch aus geheizten Gewächshäusern. Der Aspacher Obstbauer Matthias Schaaf hat am Samstag auf dem Wochenmarkt erstmals Erdbeeren von eigenen Äckern verkauft.

Temperatursteuerung, wärmespeichernde Vliese - der Mensch scheut keine Mühen, um den deutschen Erdbeeren

Das Wichtigste aus der Region
  • Abo jederzeit Kündbar
  • Ein Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
  • Täglicher Newsletter aus der Redaktion