Winnenden

Exklusive Lesung inklusive Schokolade: Maria Nikolai trägt aus dem neuen Roman über die Stuttgarter Schokoladen-Familie vor. Kartenvorverkauf ab jetzt

Maria Nikolai
Maria Nikolai im vergangenen Jahr bei ihrer Lesung für den Zeitungsverlag. © Benjamin Büttner

Es ist die allererste Lesung aus dem neuen Schokoladen-Buch und – da hat das Coronavirus mal was Gutes bewirkt – die Veranstaltung wird was ganz Besonderes werden. Am Donnerstag, 8. Oktober, ab 19 Uhr, liest Autorin Maria Nikolai aus ihrem neuen Roman „Die Schokoladenvilla - Zeit des Schicksals“. Das Buch ist der dritte Teil der Bestsellertrilogie rund um die Stuttgarter Fabrikantenfamilie Rothmann. Es geht um die Lehrzeit der jungen Chocolatière Victoria in Frankreich, ihre Rückkehr nach Deutschland, Rangeleien um die Leitung des Familienunternehmens, die Liebe zu einem amerikanischen Schokoladenhersteller und um ein altes Familiengeheimnis.

Ohrenschmaus und Gaumengenuss

Maria Nikolai liest in Ullis Confiserie in Winnenden – und weil's der Ort so wunderbar anbietet, gibt's neben dem Ohrenschmaus auch noch Genuss für den Gaumen. Zur Lesung und dem Plausch mit der Autorin gehören außerdem eine Weinverkostung mit Weinen aus dem Weingut Bernhard Ellwanger, ein Schokoladenworkshop mit Ulrike Maurer von Ullis Confiserie, Fingerfood, ein Praline nach dem Rezept aus der Schokoladenvilla und, damit das Glück daheim weitergeht, ein signiertes Exemplar des neuen Romans.

Die Veranstaltung findet in einem kleinen, exquisiten Rahmen statt: Nur 20 Personen können teilnehmen. Eine Anmeldung beziehungsweise Kartenbestellung ist nur über den ZVW-Online-Shop unter zvw-shop.de, Stichwort „Ticketshop“ möglich. Das Ticket kostet 59 Euro. Die Bestellbestätigung ist Ihre Eintrittskarte. Die Anmeldung können Sie nur nach telefonischer Absprache unter der Telefonnummer 07151/566 502 auf eine andere Person übertragen.

Info

Bitte beachten Sie: Aufgrund der aktuellen Corona-Situation und der Bestimmungen wegen Corona benötigen wir den Namen und die Adresse aller Teilnehmer.