Winnenden

Firma Rienth in Winnenden: Weg frei für Wohnungen an der Wiesenstraße

Rienth Neubau
Wo aktuell dieses Lagerzelt steht, sollen Wohnungen entstehen. (Archivfoto) © Gabriel Habermann

Kleine Wohnungen für Monteure oder auch Studenten werden auch in Winnenden gebraucht. An der Wiesenstraße, wo aktuell noch eine Zelthalle der Winnender Gerüstbaufirma Rienth steht, sollen welche entstehen. Das Unternehmen plant ein Gebäude mit 125 Appartements. Den entsprechenden Bebauungsplan und die Satzung über die örtlichen Bauvorschriften hat der Gemeinderat Winnenden Anfang Februar einstimmig beschlossen.

Für ein beschleunigtes Bebauungsplanverfahren hatten sich die Räte bereits im Herbst vergangenen Jahres mehrheitlich ausgesprochen, nachdem die Verwaltung eine entsprechende Bauvoranfrage der Firma Rienth im Gremium präsentiert hatte.

Jetzt sind die Pläne konkreter geworden: Das geplante Gebäude soll demnach aus 125 Einzelapartments sowie einem Gemeinschaftsbereich bestehen. „40 dieser Apartments sind baurechtlich Wohnungen mit je einem Abstellraum außerhalb der Wohnung und 85 Apartments sind baurechtlich Wohnplätze in einem Wohnheim“, heißt es in der Vorlage der Verwaltung für den Gemeinderat.

Zu wenige Stellplätze?

Dass 85 Apartments baurechtlich nicht als Wohnungen gelten, sondern als Wohnheimplätze, hat einerseits eine Änderung der baurechtlichen Nutzung im Bebauungsplan zur Folge, dadurch aber auch ganz reale Auswirkungen: Es müssen weniger Stellplätze geschaffen werden. Das beunruhigt manche Stadträte, wie in der Gemeinderatssitzung deutlich wurde. Laut Chef-Stadtplaner Markus Schlecht werden „65 Pkw-Stellplätze hergestellt“, diese seien „baurechtlich notwendig, aber „mehr können wir nicht fordern“.

40 plus 85 ergäben aber 125, rechnete SPD-Mann Andreas Herfurth vor, und 65 Stellplätze somit viel zu wenig. Woraufhin Markus Schlecht erwiderte, es gebe „in der Nachbarschaft ausreichend Parkierungsmöglichkeiten“ und längst nicht alle Studenten, Azubis oder Berufseinsteiger, die in den kleinen Apartments unterkommen könnten, besäßen ein Auto.

OB Hartmut Holzwarth kündigte dennoch an, im benachbarten Edeka-Markt die Anregung zu hinterlassen, ob die dortigen Parkplätze nicht eventuell mitgenutzt werden könnten.

Kleine Wohnungen für Monteure oder auch Studenten werden auch in Winnenden gebraucht. An der Wiesenstraße, wo aktuell noch eine Zelthalle der Winnender Gerüstbaufirma Rienth steht, sollen welche entstehen. Das Unternehmen plant ein Gebäude mit 125 Appartements. Den entsprechenden Bebauungsplan und die Satzung über die örtlichen Bauvorschriften hat der Gemeinderat Winnenden Anfang Februar einstimmig beschlossen.

{element}

Für ein beschleunigtes Bebauungsplanverfahren hatten sich die

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper