Winnenden

Flucht und Integration geglückt: Dann kommt Krebs

Nachbarschaftshilfe
Hilfreiche Nachbarschaft: Mahmood, Ratil und Asawer Zaben-Hussein mit Zachaitu Späth (von links). © Alexandra Palmizi

Drei Hochhäuser im Schelmenholz: Balkon neben Balkon, Fenster über Fenster, Hunderte von Bewohnern. Im dritten Hochhaus im siebten Stock wohnt Familie Zaben-Hussein, Flüchtlinge aus dem Irak. Es war einer ihrer glücklichen Momente in ihrem Leben, als sie diese Hochhauswohnung bekamen und als sie wussten: Sie haben hier sehr liebe Nachbarn, die ihnen helfen würden, wenn sie in Not gerieten. Wenige Monate nach ihrem Einzug ereilte sie große Not: Beim Vater Mahmood Hussein wurde Krebs entdeckt,

Das Wichtigste aus der Region
  • Abo jederzeit kündbar
  • Ein Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
  • Täglicher Newsletter aus der Redaktion