Winnenden

Fluthilfe: 50 Fahrräder ins Ahrtal geliefert

Fahrradaktion neu
Fahrräder für Flutgeschädigte im Ahrtal angekommen: Manfred Doll (links) hat es mit Hilfe vieler Unterstützer geschafft. © privat

Ohne größere Geldbeträge, aber mit viel Überlegung, Ideen und Hilfsbereitschaft haben Manfred Doll und viele Helfer aus dem Raum Winnenden den Flutgeschädigten im Ahrtal geholfen. Doll, ein Winnender Fahrrad-Enthusiast, hat sich überlegt: Was brauchen die Leute, was haben sie im Hochwasser verloren, was Leute aus Winnenden ihnen geben könnten? Fahrräder? Natürlich Fahrräder! Zu Spenden hatte Doll aufgerufen und so viele Fahrräder aus Winnenden bekommen, dass er merkte: Das kann er gar nicht bewältigen.

80 brauchbare Räder standen bei ihm, die meisten gut in Schuss, manche brauchten kleinere Reparaturen. Die Leute hatten großzügig gespendet für die Fahrradaktion des Privatmanns. Doll war begeistert von den vielen Rädern. Nur fragte er sich: „Wie krieg ich die ins Ahrtal?“ Er telefonierte, sprach mit Leuten, informierte via Zeitung die Allgemeinheit, und es kam Hilfe. „Mein Nachbar hat einen Anhänger mit Unterflur-Rädern“, erzählte er. Der hat eine große Ladefläche. Vom Weingut Häußer bekam er einen großen Transporter mit Ladefläche, der den Anhänger zog. Auf dieser Kombination brachte er 50 Fahrräder unter.

Weil Doll selbst gesundheitlich angeschlagen war, konnte er nicht das Steuer übernehmen. Da sprang ein Freund ein. Zu zweit fuhren sie ins Ahrtal. Dort wartete schon ein Schwager von Doll, der beim Abladen und Verteilen half. „Die erste Charge von 50 Rädern wurde am Freitag an die Flutopfer übergeben“, informierte Manfred Doll die Winnender Zeitung, „neben strahlenden Gesichtern bei der Übergabe erhielt ich im Nachgang noch zahlreiche Mails und Whatsapp-Nachrichten, in denen die Freude und Dankbarkeit für die gespendeten Fahrräder mitgeteilt wurde.“

Die ersten 50 gespendeten Fahrräder aus dem Raum Winnenden sind also im Ahrtal sehr gut angekommen und von den Flutgeschädigten dankbar angenommen worden. Weitere 30 möchte Doll mit seinem Helfer am 18. November transportieren. Vermutlich soll noch eine Fuhre im Dezember gemacht werden.

Ganz ohne Geld wäre die Aktion allerdings nicht möglich. „Erfreulicherweise hat sich der Rad-Club 93 Winnenden mit einer Spende an den Fahrtkosten ins Ahrtal beteiligt“, berichtet Manfred Doll.

Ohne größere Geldbeträge, aber mit viel Überlegung, Ideen und Hilfsbereitschaft haben Manfred Doll und viele Helfer aus dem Raum Winnenden den Flutgeschädigten im Ahrtal geholfen. Doll, ein Winnender Fahrrad-Enthusiast, hat sich überlegt: Was brauchen die Leute, was haben sie im Hochwasser verloren, was Leute aus Winnenden ihnen geben könnten? Fahrräder? Natürlich Fahrräder! Zu Spenden hatte Doll aufgerufen und so viele Fahrräder aus Winnenden bekommen, dass er merkte: Das kann er gar nicht

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper