Winnenden

Franziskanerinnen lösen ihr Kleinkonvent auf und sagen Winnenden Adieu

Tabernakel Winnenden Wohnung Adlerplatz 1/13. Die Franziskanerinnen von Gmünd haben für ihre Winnender Niederlassung einen Taber
Im September 2012 wurde das Buntglasfenster im Kleinkonvent am Adlerplatz eingeweiht: Künstlerin Monika Baumhauer, Schwester Joyce, Schwester Birgitta und Schwester Armella. © Buettner Benjamin

Als vor zehn Jahren Franziskanerinnen nach Winnenden kamen, fielen sie auf im Stadtbild mit ihrer Ordenstracht. Mittlerweile gehören sie dazu. Wenn Schwester Joyce am Samstag über den Wochenmarkt geht, grüßen Händler und Kunden mit fröhlichen Gesichtern. Die Schwestern waren, ohne je Aufsehen zu erregen oder irgendwo im Mittelpunkt zu stehen, sehr willkommen in Winnenden. Viele, Evangelische wie Katholiken und ziemlich sicher auch einige Muslime unter den Flüchtlingen der jüngsten Jahre,

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einfach online monatlich kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich