Winnenden

Fridays-for-Future-Demo am 31. Juli in Winnenden: Erste Demo nach Corona-Pause

Klimaplakat Plakate Streik Klima Fridays for Future Demo Stuttgart Kundgebung Symbol_17
Symbolbild. © Joachim Mogck

Eine Fridays-for-Future-Kundgebung findet am Freitag, 31. Juli, von 14 Uhr an auf dem Marktplatz zu demThema "Klimagerechtigkeit" statt. 

„Wir reden immer darüber, dass wir das Klima schützen müssen. Dabei ist unser Ziel, den Menschen zu schützen. Dazu gehört, die Emissionen auf null zu senken – und zwar ohne das Wohlergehen der Menschen zu gefährden“, sagt Rosalie Franz von der Fridays-for-Future-Bewegung in Winnenden.

Fridays for Future ist eine Klimagerechtigkeitsbewegung. Nach eigenen Angaben ist das Ziel nicht die Umwelt, Natur und das Klima um jeden Preis zu schützen und dabei den Menschen massiv zu unterdrücken und einzuschränken. Die Klimakrise zerstört nicht das Klima oder unseren Planeten, beide werden sich auch nach einer hohen globalen Erhitzung nicht auflösen, so der Wortlaut einer Pressemitteilung der Organisation. Der Mensch dagegen müsse geschützt werden, insbesondere die Gruppen, die heute schon benachteiligt werden. Die Klimakrise verschärft bestehende Ungleichheiten, Reiche werden immer reicher und Arme immer ärmer. "Wir gehen auf die Straße und fordern eine konsequente Klimapolitik, um für eine gerechte und lebenswerte Zukunft einzustehen", so die Organisatoren der Winnender Kundgebung. "Genauso, wie die Einschränkungen durch die Corona-Pandemie dazu dienen den Menschen und nicht den Virus zu schützen, kämpfen wir für den Menschen und nicht für das Klima.