Winnenden

Ganz liebevolle Fahrradkontrolle auf dem Winnender Marktplatz

Fahrradkontrolle
Radler sollen im Dunkeln sichtbar sein – damit sie dran denken, bekamen sie von Martin Bautz (Ordnungsamt der Stadt) ein Schokoherz auf dem Marktplatz, nachdem er einen Blick auf Beleuchtung und Reflektoren geworfen hatte. © Büttner

Zwei Männer in Uniform stehen auf dem Marktplatz. Radler wissen, was das heißt: Jetzt musst du alles richtig machen. Jetzt musst du wissen, ob du durchradeln darfst oder absteigen musst.

Aber die Ordnungshüter an diesem Nachmittag verlangen keine Bußgelder und geben keine Schimpfe. Und die Radler sind feine Kerle. Sie machen im Prinzip alles richtig und werden trotzdem angehalten. „Beleuchtungskontrolle“, sagt der städtische Vollzugsbeamte Martin Bautz. „Schalte bitte mal dein Licht

Das Wichtigste aus der Region
  • Abo jederzeit kündbar
  • Ein Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
  • Täglicher Newsletter aus der Redaktion