Winnenden

Geplante Flüchtlingsunterkunft an der Winnender Ruitzenmühle: Anwohner wünschen sich höheren Sichtschutz

Asylanteheim Ruitzenmühle
Auf dieser Fläche plant die Stadt eine Flüchtlingsunterkunft. Im Hintergrund (rechts) sind die Häuser im Roggenweg zu sehen. © Gabriel Habermann

Wer sind die Menschen, die bald in der Nachbarschaft leben? Sind sie möglicherweise vorbestraft? Und warum ist der Sichtschutz in Richtung Roggenweg nur 1,50 Meter hoch? Fragen, die Anwohner der Ruitzenmühle bei einer Online-Veranstaltung zur dort geplanten Flüchtlingsunterkunft an OB Holzwarth und die Stadtverwaltung stellten.

Wenn die Gebäude fertig sind, sollen dort maximal 17 Personen unterkommen. Die Unterkunft an der Straße Ruitzenmühle soll zweistöckig gebaut werden. „Dort sind

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einfach online monatlich kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich