Winnenden

Halbzeit bei Sanierung des Lessing-Gymnasiums: Drei Umzugstage vor Weihnachten

LessinggymnasiumBau
Susanne Liebrich in einem Klassenzimmer. Auf dem Bildschirm kann man Filme gucken, Arbeiten von Schülern hochladen oder auch mit einem Stift schreiben. © Gaby Schneider

Die erste Hälfte der größten Baustelle der Stadt, der Sanierung des Lessing-Gymnasiums, ist geschafft: Susanne Liebrich, Architektin und stellvertretende Leiterin des Bauamts der Stadt Winnenden, hat diese Woche mehrere Besprechungen vor Ort absolviert und ist angesichts der Material-Lieferschwierigkeiten ganz zufrieden mit dem Ergebnis. „Im Januar, nach den Weihnachtsferien, kann die Schule dort einziehen“, sagt sie.

Vorgezogene Ferien? Nein: Klausuren, Arbeitsaufträge,

Das Wichtigste aus der Region
  • Abo jederzeit kündbar
  • Ein Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
  • Täglicher Newsletter aus der Redaktion